Steuerklasse 5 bei selbständigem Partner?

1. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
Sartro614
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Steuerklasse 5 bei selbständigem Partner?

Guten Tag zusammen,

bin nun soweit in der Überlegung, die steuerklasse zu ändern.

bin verheiratet, sind zusammen veranlagt.
mrin Partner ist selbständig
mein zu versteuerndes Einkommen ( nicht selbstständig) beträgt 25k . . . . . ; die meines selbstständigen Partners 90k.

ich lese unterschiedliche Sachen im Netz.

Sparen wir tatsächlich Steuern, wenn ich Lohnsteuerklasse 5 wähle oder hat es nur eine Verteilung der Steuern zu folge?

bitte um Erklärung oder link. das wäre super.

ich danke euch.

Viele Grüße

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32742 Beiträge, 17222x hilfreich)

Nein, Sie sparen keine Steuer, denn die letztendlich festgesetzte Steuer (also nach der Steuererklärung) ist immer gleich hoch.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47345 Beiträge, 16769x hilfreich)

Zitat (von Sartro614):
Sparen wir tatsächlich Steuern, wenn ich Lohnsteuerklasse 5 wähle oder hat es nur eine Verteilung der Steuern zu folge?


Über die Wahl der Steuerklassen kann man in keinem Fall Steuern sparen. Neben der echten Vorauszahlung, die der Partner zu leisten hat gilt der Lohnsteuerabzug ebenfalls als Vorauszahlung.

Im Rahmen der Einkommensteuererklärung wird dann völlig unabhängig von den Steuerklassen nach Splittingtarif versteuert und darauf die o.g. Vorauszahlungen angerechnet.

Ich würde übrigens empfehlen, dass Du die Steuerklasse 3 wählst und zwar nicht aus steuerlichen Gründen. Vielmehr richten sich die Lohnersatzleistungen nach dem Nettogehalt und fallen daher höher aus, wenn man in Steuerklasse 3 ist. Bezüglich der Lohnersatzleistungen erfolgt jedoch im Gegensatz zur Steuer kein Ausgleich. Solltest Du also irgendwann einmal Krankengeld, Kurzarbeitergeld, ALG, Arbeitslosengeld usw. beziehen, dann profitierst Du von der Steuerklasse 3.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sartro614
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.383 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen