Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.628
Registrierte
Nutzer

Steuerklasse - Was wird mir nach unserer Hochzeit mehr an Netto bleiben?

15. September 2009 Thema abonnieren
 Von 
SissyStrock
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Steuerklasse - Was wird mir nach unserer Hochzeit mehr an Netto bleiben?

Hallo 123-Team,
ich werde im nächsten Jahr meinen langjährigen Lebenspartner heiraten. Ich stehe im festen Angestelltenverhältnis und verdiene nicht schlecht (>75.000 €).
Mein Partner ist selbstständig und hat von daher weniger Geld zur Verfügung. Was wird mir nach unserer Hochzeit mehr an Netto bleiben??
Wir haben keine KInder!

Danke und Gruß

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hambre
Status:
Schüler
(187 Beiträge, 72x hilfreich)

Das hängt zunächst einmal davon ab, in welche Steuerklasse Du nach der Hochzeit wechselst. Du solltest aber bedenken, dass die Wahl Deiner Steuerklasse Auswirkungen auf die Höhe der Steuervorauszahlungen hat, die für Deinen Ehegatten festgelegt werden.

Die Summe aus Steuervorauszahlungen für Deinen Ehegatten und Deiner Lohnsteuer ist dabei konstant. Wie hoch die Steuerersparnis für Euch beide zusammen ist, hängt auch ganz wesentlich von der Höhe des Einkommens Deines Ehegatten ab.

Den Zusammenhang zwischen Selbständigkeit und wenig Geld zur Verfügung verstehe ich nicht so ganz. Ich kenne viele Selbständige, die sogar sehr viel Geld zur Verfügung haben.

Aber zur konkreten Frage:

Bei einem Jahreseinkommen von 75.000€ beträgt die jährliche Lohnsteuer in

Stkl. 3: 14.236€
Stkl. 4: 21.429€ (wie jetzt in Stkl. 1)
Stkl. 5: 27.953€

Die Steuerbelastung in Steuerklasse 3 ist also um 7.193€ jährlich, bzw. 599,41€ monatlich niedriger als jetzt in der Steuerklasse 1. Hinzu kommt noch die Steuerersparnis beim Soli (32,97€ monatl.) und ggf. bei der Krichensteuer (ca. 53,95€ monatl.). Bei der Wahl der Steuerklasse 3 durch Dich wird jedoch die Steuervorauszahlung für Deinen Ehegatten deutlich erhöht.

Bei der Wahl der Steuerklasse 4 durch Dich ändert sich für Dich nichts. Die Steuervorteile durch die Hochzeit werden dann alleine bei den festgelegten Steuervorauszahlungen für Deinen Mann berücksichtigt.

Die Wahl der Steuerklasse 5 macht für Dich keinen Sinn.



-----------------
""


-- Editiert am 15.09.2009 15:01

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
SissyStrock
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Ein herzliches Dankeschön schonmal vorweg.
Um es etwas deutlicher zu formulieren. Mein künftiger Mann verdient ca.
15.000 € brutto.

Ist dann etwas spezielles zu beachten?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hambre
Status:
Schüler
(187 Beiträge, 72x hilfreich)

Etwas spezielles ist dabei nicht zu beachten. Ich gehe davon aus, dass mit den 15.000€ brutto sein Gewinn gemeint ist. Dann müsst Ihr zusammen nach der Hochzeit 19.544€ Einkommensteuer zahlen, sofern keine Werbungskosten, Sonderausgaben usw. geltend gemacht werden können, die die üblichen Freibeträge überschreiten.

Wenn Du also die Steuerklasse 3 wählst, dann wird für Deinen Ehegatten eine Steuervorauszahlung von 5.308€ jährlich festgelegt. Wenn Du die Steuerklasse 4 wählst, wird keine Steuervorauszahlung festgelegt und die Differenz von 1.885€ zur Stkl. 4 wird im Rahmen der Einkommensteuererklärung erstattet.

Solltest Du im Rahmen der Steuererklärung Werbungskosten oberhalb des Freibetrages (920€) oder außergewöhnliche Belastungen usw. geltend machen, so wird auch dieses bei der Berechnung der Steuervorauszahlung berücksichtigt. Vom Finanzamt werdet Ihr immer nur zusammen betrachtet. Eine getrennte Veranlagung macht bei den genannten Einkommensverhältnissen keinen Sinn.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
SissyStrock
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Herzlichen Dank für die Info!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.812 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen