Steuerrückerstattung? 1 Jahr Arbeit nach Elternzeit

28. Februar 2007 Thema abonnieren
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 23x hilfreich)
Steuerrückerstattung? 1 Jahr Arbeit nach Elternzeit

Hallo,

es steht die erste Steuererklärung seit der Geburt meines Sohnes an, bzw. die erste seit Beendigung der Elternzeit. Meint ihr es ist mit einem kleinen Geldsegen zu rechnen wenn man VZ arbeitet, das Kind also Vollzeit betreut werden musste (JA zahlte TaMu und zahlt Kita Platz bis auf nen geringen selbstanteil, Essensgeld wird komplett von mir gezahlt)? Hab monatliche Fahrtkosten in Höhe von 52 € für die Monatskarte. KV zahlt Unterhalt. Kann ich den Umzug den ich im Sommer 05 hatte noch mit angeben? Hatte 2006 keine Steuererklärung machen müssen.

Nachzahlung wird es wohl nicht geben oder?

Frag nur weil ich die Steuererklärung gern so schnell wie möglich machen will. Da ich in 3 Monaten ja umziehe käme mir eine Rückerstattung und wenn es nur 100,200 € wären, sehr, sehr gelegen.

Was meint ihr?

Gruß,

Vaughn

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48095 Beiträge, 16987x hilfreich)

Wann hast Du wieder angefangen zu arbeiten?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 23x hilfreich)

Habe im Februar letztes Jahr wieder angefangen zu arbeiten. VZ, Lohnsteuerklasse 2, 0,5 Kinder auf der Lohnsteuerkarte.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48095 Beiträge, 16987x hilfreich)

Der Umzug ist für die Steuer nur relevant, wenn er berufsbedingt ist. Warum bist Du also umgezogen? Wie hoch waren die Umzugskosten? Bitte aufführen.

Bei den Fahrtkosten kommt es nicht auf die tatsächliche Höhe der Kosten an, sondern nur auf die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte und wie häufig man dorthin muss. Wie weit ist der Weg und wie oft fährst Du dorthin (5x pro Woche?)

Eigene Aufwendungen für die Kinderbetreuung kannst Du steuerlich zu 2/3 absetzen, also nur den Selbstanteil. Wie hoch war dieser?

Wieviel Steuern hast Du überhaupt laut Steuerkarte bzw. Lohnsteuerbescheinigung bezahlt?

Eine Nachzahlung wird es nicht geben.

Wie jedoch die Steuererstattung ausfallen wird kann man anhand Deiner nisherigen Angaben kaum beurteilen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 23x hilfreich)

Hallo hh,

warum bin ich umgezogen? Eigentlich der Liebe wegen. Sohn und ich leben aber alleine in der Wohnung. Konnte in meinen alten Job nicht vorzeitig vor Ende der Elternzeit wieder zurück. Im August umgezogen, im Januar die Tagesmutter bewilligt bekommen und ab Februar dann die VZ Stelle gehabt. Gilt das dann noch als berufsbedingt wenn 5 Monate dazwischen liegen? Reine Umzugskosten (80 km Transport) waren ca 100 €. Werden Farbe fürs Streichen und diesbezügliche Materialausgaben mit berücksichtigt?

Über die Fahrtkosten bin ich jetzt informiert. Wird bei mir etwas über 350 € ausmachen was ja aber unter den 960 € liegt für die Werbungskosten und somit wohl leider nicht ins Gewicht fällt.

Kinderbetreuung zahlt das JA bis auf den Eigenanteil von 8,90 € im MOnat (Kita seit August, davor wurde die TaMu vom JA komplett bezahlt). Macht also von August - Dezember 44,50 € gesamt. Steuerbescheid hab ich jetzt leider nicht da, müsste ich heute Abend nochmal schauen wie hoch die einbehaltene Steuer war.

Gruß,

Vaughn

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48095 Beiträge, 16987x hilfreich)

Die Geltendmachung der Umzugskosten halte ich nicht für möglich. Da müsstest Du schon anchweisen, dass im August klar war, dass Du den Job im Februar bekommst.

Wenn die Kosten dennoch absetzbar sind, dann nur die reinen Umzugskosten, nicht jedoch Kosten für die Renovierung. Zusätzlich könnte man dann noch eine Pauschale für 'sonstige Umzugkosten' geltend machen.

Mit den Fahrkosten kommst Du nicht über die Pauschale von 920€, so dass sich diese auch nicht auswirken, höchstens im Zusammenhang mit den Umzugskosten, die auch in diese Pauschal mit hineinfallen.

Die Kinderbetreuungskosten kannst Du in Höhe von 44,50€ ansetzen. Davon werden dann 2/3 als Werbungskosten angerechnet, als 29,66€. das dürfte wahrscheinlich zu einer Steuerersparnis von unter 10€ führen.

Der größte steuerliche Effekt tritt nach meiner Einschätzung dadurch auf, dass Du im Januar noch kein Einkommen hattest.

Wenn Du gar nichts oder ALG II im Januar bekommen hast, dann würde dies bei einem Bruttoeinkommen von ca. 2.000€ alleine ca. 300€ ausmachen. Wenn Du im Januar ALG I oder Unterhalt bekommen hast, dann liegt der Betrag deutlich nierdiger.

Eine vernünftige Vorhersage kann man allerdings nur bei Kenntnis der Daten der Lohnsteuerbescheinigung, sowie des Einkommens im Januar machen.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 23x hilfreich)

Ich werd heut abend mal in meinen Unterlagen schauen und dann mal reinsetzen. Hatte im Januar ALG II, Kindergeld und Unterhalt bekommen da das Erziehungsgeld bereits ein Jahr zuvor weggefallen war.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 23x hilfreich)

Hallo hh

hier die Daten:

Bruttolohn 14.508,30
Einbehaltene Lohnsteuer: 593,47 € vom 01.02.-31.12.06

Und im Januar bekam ich vom Jobcenter 699,14 €.

Gruß,

Vaughn

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
oerdiz.
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 133x hilfreich)

Umzugskosten sind übrigens bis 2003 in allen noch offenen Fällen als haushaltsnahe Dienstleistung abziehbar.

Aber nur Arbeitslohn oder Kosten einer Spedition. Die 100 Euro würden sich dann mit 20 Euro Steuerermäßigung wiederfinden. Die 20 Euro werden vom zu zahlenden Steuerbetrag abgezogen, mindern nicht das Einkommen.


http://oerdiz.hz-group.de/handwerkerleistungen/ (sh. BMF Anwendungsschreiben)


Man kann auch das kostenlose Programm der Steuerverwaltung: http://www.elsterforumlar.de runterladen, den Hauptvordruck sowie die Anlage N aufüllen und das ganze berechnen lassen (Taschenrechnersymbol in der Menüleiste).











+++

-- Editiert von oerdiz1 am 01.03.2007 22:23:40

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48095 Beiträge, 16987x hilfreich)

Folgende Voraussetzungen nehme ich für die folgenden Aussagen an:
Gehalt und Steuern wie beschrieben, Stkl. 2, 0,5 Kinderfreibeträge.

Leistungen vom Jobcenter = ALG II
kein ALG I im Januar
kein Unterhalt im Januar

Werbungskosten (Umzug, Wege zur Arbeit) unter 920€

keine außergewöhnlichen Belastungen
keine Sonderausgaben, die nicht gesetzlich vorgeschrieben sind.
Kinderbetreuungskosten: 44,50€ für das gesamte Jahr

Sollte ich falsche Annahmen getroffen haben, dann bitte ich um Korrektur.

Dann ergibt sich eine Jahressteuer von 345€.

Die Steuererstattung beträgt dann also 248,47€. Dabei entfallen nur 6€ der Steuererstattung auf die Kinderbetreuungskosten. Die übrigen 242,47€ entfallen auf den Umstand, dass Du im Januar keine steuerlich relevanten Einnahmen hattest.

Solltest Du noch Kirchensteuer gezahlt haben, dann wird diese zusätzlich voll erstattet.

Die Höhe der Steuererstattung hängt also sehr davon ab, dass Du im Januar tatsächlich weder ALG I, noch Unterhalt für Dich bekommen hast. Unterhalt für Dein Kind wird dabei nicht mitgerechnet.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.305 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen