Student Steuerklasse 5, Ehepartner Steuerklasse 3, Pflicht zur Steuererklärung?

28. Januar 2021 Thema abonnieren
 Von 
Bazinga2020
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Student Steuerklasse 5, Ehepartner Steuerklasse 3, Pflicht zur Steuererklärung?

Liebe Alle,

ich habe eine Frage:

Meine Frau und ich haben Steuerklasse 3/5 gewählt. Ich bin Student (Steuerklasse 5), mit einem Minijob (450€, pauschal versteuert), sie hat einen Vollzeitjob (Steuerklasse 3).

Sind wir verpflichtet eine Steuerklärung abzugeben?

Ich befürchte nämlich eine Steuernachzahlung, sofern wir bzw meine Frau eine solche abgeben müsste.

Danke für Eure Hilfe.

Beste Grüße

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13622 Beiträge, 4344x hilfreich)

Hallo,

nein, ich sehe bisher keine Pflicht (es mag aber eine geben, etwa das die Lohnsteuer nicht korrekt war - ich kenne solche Fälle bei Angestellten im öffentlichen Dienst).

Aber warum befürchtest du eine Nachzahlung?

Stefan

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Bazinga2020
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Hallo,

nein, ich sehe bisher keine Pflicht (es mag aber eine geben, etwa das die Lohnsteuer nicht korrekt war - ich kenne solche Fälle bei Angestellten im öffentlichen Dienst).

Aber warum befürchtest du eine Nachzahlung?

Stefan


Danke für die Antwort.

Bin da tatsächlich absoluter Laie. Habe mir eine Software geholt und dort alle Daten angegeben.

Dabei konnte ich wohl nur die Einzelveranlagung wählen, da bei mir entsprechend keine Lohnsteuer angefallen ist. Folglich alle Daten meiner Frau angegeben und da stand im Ergebnis, dass wir mit einer Nachzahlung zu rechnen haben.

Entweder habe ich die Software nicht richtig bedient oder ich habe etwas übersehen.

Aber wenn nur bei meiner Frau Lohnsteuer angefallen ist und mir nicht, dann kann ich nicht zusammen veranlagen, oder täusch ich mich?

Danke für jeglichen Hinweis.

VG

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13622 Beiträge, 4344x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Dabei konnte ich wohl nur die Einzelveranlagung wählen,
Das hast du sicher falsch verstanden - oder es ist eine ganz miserable Software. :grins:
Natürlich kann auch ein Ehepaar mit einem Alleinverdiener eine gemeinsame Steuererklärung abgeben, praktisch war das sogar mal der Grund für die Zusammenveranlagung (Mann arbeitet, Frau macht den Haushalt und die Kindererziehung).

Gibt deine Frau hingegen eine einzelne Steuererklärung nur für sich ab führt das natürlich zu einer immensen Nachzahlung, sie hat nämlich über die Steuerklasse deinen Grundfreibetrag bereits genutzt und müsste diesen Vorteil dann zurückgeben.

Stefan

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Bazinga2020
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Hallo,

Zitat:
Dabei konnte ich wohl nur die Einzelveranlagung wählen,
Das hast du sicher falsch verstanden - oder es ist eine ganz miserable Software. :grins:
Natürlich kann auch ein Ehepaar mit einem Alleinverdiener eine gemeinsame Steuererklärung abgeben, praktisch war das sogar mal der Grund für die Zusammenveranlagung (Mann arbeitet, Frau macht den Haushalt und die Kindererziehung).

Gibt deine Frau hingegen eine einzelne Steuererklärung nur für sich ab führt das natürlich zu einer immensen Nachzahlung, sie hat nämlich über die Steuerklasse deinen Grundfreibetrag bereits genutzt und müsste diesen Vorteil dann zurückgeben.

Stefan


Vielen Dank für den Hinweis! Ich werde mich schlau machen, wie man das im Programm richtig darstellen kann.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.937 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen