Student auf Rechnung / Selbständige Arbeit

27. Oktober 2009 Thema abonnieren
 Von 
pippod
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Student auf Rechnung / Selbständige Arbeit

Die Situation ist folgende:

Ich bin Architekturstudent. Ich arbeite in einem Institut an meiner Hochschule auf Lohnsteuerkarte (ab September ca. 200,00 € pro Monat). Ich bin gesetzlich krankenversichert als Student, selbst beitragspflichtig. Es besteht kein Anspruch auf Kindergeld. BAföG habe ich von Januar bis September erhalten. Es werden keine weiteren Leistungen folgen. Meine monatlichen Einnahmen mit BAföG (400,00 €) und Studentischer Tätigkeit (250,00 €) an der Hochschule beliefen dabei auf ca. 650 € pro Monat und demnach in den 9 Monaten rund 6.000,00 €.

Ab sofort könnte ich nebenbei in einem Büro 2 Tage die Woche arbeiten. Allerdings müsste ich für meine Leistungen Rechnungen stellen. (600,00-800,00€ im Monat) Was ist möglich, was sollte ich beachten? Welche Vorkehrungen muss ich treffen?

Klar ist das weder MwSt. noch UmSt. auf der Rechnung ausgewiesen werden.

Was muss ich beim Finanzamt anmelden? Sollte ich von der Kleinunternehmerregelung des § 19 UStG gebrauch nehmen? Welche Variante wären sonst noch möglich? Welche Vorteile und Kosten entstehen bei welcher Lösung? Muss ich eine Einkommensteuererklärung einreichen etc.?

Vielen Dank!

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Hi,

eine Einkommenssteuererklärung müssen Sie abgeben, wenn Sie mehr als das steuerfreie Existenzminimum von etwa 7600 Euro verdienen (Bafög wird dabei nicht angerechnet). In diesem Kalenderjahr wird das ja dann wohl nicht mehr der Fall sein...

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.158 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen