Trading Eur Usd

7. Juli 2024 Thema abonnieren
 Von 
mopi84
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Trading Eur Usd

Hallo.

Ich trade mit Euro und usd. Die dabei entstandenen Gewinne wollte ich zum 1. Mal mit 25% Kapitalertragssteuer in der Steuererklärung angeben.

Ich wurde jetzt von meiner Steuerberaterin darauf hingewiesen, dass das nicht ginge:

"Fremdwährungen gelten als „anderes Wirtschaftsgut".

Damit unterliegt der Handel mit Fremdwährungen der Einkunftsart

Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 EEtG, wenn der Zeitraum zwischen Kauf und Verkauf

Weniger als 1 Jahr betragen hat.

Hält man die Fremdwährungen mehr als 1 Jahr, ist ein Veräußerungsgewinn steuerfrei.

Allerdings kann dann auch ein Verlust steuerlich nicht geltend gemacht werden.

Auf diese Einkunftsart ist der persönliche Steuersatz anzuwenden und

Nicht der Abgeltungssteuersatz von 25 %."

Hat hier jemand Erfahrung damit? Ich trade über icmarkets.com.

Ich bräuchte einen passenden Paragraphen diesbezüglich.

Viele Grüße und Danke

Moritz

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7652 Beiträge, 1594x hilfreich)

Zitat (von mopi84):
Ich bräuchte einen passenden Paragraphen diesbezüglich.


Denn wird Ihnen die Steuerberaterin wohl nennen können, oder geht es hier nur um diese von Ihnen genannte Plattform zu bewerben? Die ist für die Beantwortung der Frage nämlich überhaupt nicht relevant.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
mopi84
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Mir geht es überhaupt nicht um Werbung.

Mit dem Anbieter wollte ich nur klarmachen, dass ich einen ausländischen Anbieter nutze. Dementsprechend werden Steuern nicht automatisch abgeführt, sondern ich muss das selbst machen.

Den Paragraphen der Steuerberaterin habe ich ja zitiert.

Es handelt sich um eine echte Anfrage. Google gibt immer den Hinweis auf die 25% Steuer. Das ist natürlich nix verbindliches.

Meine Steuerberaterin hatte noch nie mit trading zu tun. Also auch keine Mandanten bisher.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Tom998
Status:
Student
(2098 Beiträge, 1199x hilfreich)

Zitat (von mopi84):
Ich bräuchte einen passenden Paragraphen diesbezüglich.
Daran soll es nicht scheitern: §

Währungsgewinne können im Prinzip nach § 20 oder § 23 EStG erfasst werden, je nach Sachverhalt. Lesen Sie bitte mal das BMF-Schreiben vom 19.05.2022, Rz. 131:
https://esth.bundesfinanzministerium.de/esth/2022/C-Anhaenge/Anhang-19/II/inhalt.html

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
mopi84
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank

Dann sehe ich das traden als Termingeschäft.

"Zu den Termingeschäften gehören insbesondere Optionsgeschäfte, Swaps, Devisentermingeschäfte und Forwards oder Futures, vgl. Rn. 36 und 37 sowie Contracts for Difference (CFDs). CFDs sind Verträge zwischen zwei Parteien, die auf die Kursentwicklung eines bestimmten Basiswerts spekulieren. Basiswerte können beispielsweise Aktien, Indizes, Währungspaare oder Zinssätze sein. "

Hat jemand eigene Erfahrungen mit dem Finanzamt diesbezüglich?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48123 Beiträge, 16998x hilfreich)

Zitat (von mopi84):
Dann sehe ich das traden als Termingeschäft.

Es kommt nicht darauf an, wie Du das siehst.

Wenn Du einfach Fremdwährung kaufst und verkaufst, dann ist das kein Termingeschäft.

Ein Termingeschäft ist letztlich eine Wette auf den zukünftigen Wert einer Währung.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
mopi84
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mopi84):
Ich wurde jetzt von meiner Steuerberaterin darauf hingewiesen, dass das nicht ginge:

"Fremdwährungen gelten als „anderes Wirtschaftsgut".

Damit unterliegt der Handel mit Fremdwährungen der Einkunftsart

Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 EEtG


Ist die Einschätzung meiner Steuerberaterin dann richtig?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48123 Beiträge, 16998x hilfreich)

Zitat (von mopi84):
Ist die Einschätzung meiner Steuerberaterin dann richtig?

Ja

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
reckoner
Status:
Wissender
(14050 Beiträge, 4410x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Dann sehe ich das traden als Termingeschäft
Oben schreibst du von Trading mitr Währungen.

Dann zitierst du aber eine Definition von Termingeschäften (Optionen, Swaps, Forewards, Futures, CFDs), bei der reine Währungen ausdrücklich nicht genannt sind.

Also, was machst du nun?

Zitat:
Ist die Einschätzung meiner Steuerberaterin dann richtig?
Das wird dir wohl niemand sicher sagen können. Die neue Rechtsauffassung des BMF ist eben noch so neu, dass es dazu keine (kaum) Urteile gibt.

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.557 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen