Umgehung der Umsatzsteuer mit einer e.K. Firma

15. Januar 2008 Thema abonnieren
 Von 
secondmanonmoon
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 2x hilfreich)
Umgehung der Umsatzsteuer mit einer e.K. Firma

Hallo zusammen,

mich interessiert folgender Sachverhalt.
Person A ist Gewerbetreibender mit einem eingetragenen Handelsgewerbe und ist umsatzsteuerpflichtig.
Aber A bietet auch Dienstleistungen an (Jahresumsatz Dienstleistungen nicht über 10.000€). Der Gewinn ist kleiner, da er daraus ja noch die 19% USt. abführen muss.
Jetzt fragt sich A, ob er nicht ein zweites Gewerbe nur für die Dienstleistungen anmelden kann, mit dem er nicht umsatzsteuerpflichtig ist.
Im fällt das Modelle ein, dass er eine e.K.-Firma nur für die Dienstleistungen gründet.
Würde das Finanzamt den "Gewerbetreibenden A" und die "Person A e.K." als eigenständiges Steuersubjekt behandeln, sodass dieses Konstrukt funktionieren würde?
Hättet Ihr einen besseren Vorschlag?

Vielen Dank!

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
oerdiz.
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 133x hilfreich)

Umsatzsteuerlich gibt es immer nur eine Unternehmerschaft. Das wurde so gemacht, um genau solche Gedanken, wie den Ihren, von Anfang an auszuschalten.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.991 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen