Umzugs kosten steuerlich absetzen

10. Juli 2020 Thema abonnieren
 Von 
Miaumio1
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Umzugs kosten steuerlich absetzen

Hallo,

ich bin von einer Wohngemeinschaft umgezogen in eine eigene Wohnung, welche nur 500 Meter weit entfernt von der WG liegt.

Meine Umzugskosten waren wegen der kurzen Entfernung sehr gering, u.a. war kein Umzugstransporter erforderlich.

Ich habe gelesen, dass ich als Single Umzugskosten steuerlich absetzen darf, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich wirklich pauschal 764 Euro absetzen darf. 764 Euro ist die derzeitige Umzugspauschale.

Meine tatsächlichen Umzugskosten waren geringer.

Begehe ich Betrug gegenüber dem Finanzamt, wenn ich pauschal 764 Umzugskosten geltend mache, obwohl meine Kosten geringer waren?

Vielen Dank für die Hilfe und liebe Grüße

-- Editiert von Moderator am 10.07.2020 11:56

-- Thema wurde verschoben am 10.07.2020 11:56

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Drempels
Status:
Schüler
(179 Beiträge, 72x hilfreich)

Hallo,
ist es nicht so dass man nur berufsbedingt Umzugskosten absetzbar sind?
Bei 500m (war bei mir in 2017) auch wird das nicht anerkannt.

Grüße Drempels

Signatur:

Wer sich zu groß fühlt für kleine Aufgaben ist später zu klein für große !

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31219 Beiträge, 16692x hilfreich)

Ja, so ist es - mangels beruflicher Veranlassung ist hier nichts absetzbar.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31219 Beiträge, 16692x hilfreich)

Begehe ich Betrug gegenüber dem Finanzamt, wenn ich pauschal 764 Umzugskosten geltend mache, obwohl meine Kosten geringer waren? Kleiner Nachtrag: Zieht man tatsächlich aus beruflichen Gründen um, kann man die Pauschale ganz legal absetzen, auch wenn man keine entsprechenden Kosten hatte - das ist ja der Sinn einer Pauschale. 764 Euro sind allerdings veraltet - das ist inzwischen deutlich mehr: https://www.steuertipps.de/beruf-job/werbungskosten/umzugskosten-absetzen-werte-fuer-2018-2019-und-2020

-- Editiert von muemmel am 10.07.2020 14:40

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Miaumio1
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Ratschläge und Argumentationen!

Könnte ich argumentieren, dass ich die COVID-19 Pandemie vorhergesehen habe und in eine eigene Wohnung umziehen musste um ungestört im HomeOffice arbeiten zu können??
Demnach ist es ein - für den Beruf - erforderlicher Umzug der steuerlich absetzbar ist.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44560 Beiträge, 15875x hilfreich)

Zitat:
Könnte ich argumentieren, dass ich die COVID-19 Pandemie vorhergesehen habe und in eine eigene Wohnung umziehen musste um ungestört im HomeOffice arbeiten zu können??


Nein.

Wenn Du schon nach so dünnen Strohhalmen greifen musst, dann lass es besser.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.742 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen