Unfähiger Steuerberater

16. Januar 2011 Thema abonnieren
 Von 
Daskalos
Status:
Lehrling
(1071 Beiträge, 187x hilfreich)
Unfähiger Steuerberater

Im Aug 10 gab ich meine Steuererklärung ab. Er meinte noch: Sollte ich Fragen haben, rufe ich sie an.
Er rief nie an.
Anfang Dez holte ich alles in "fertigem" Zustand ab.
Alleridngs hatt er einen hohen Betrag als meinen Umsatz angerechnet, was nicht mein Umsatz ist (hatte schonmal darüber geschrieben, Finanzamt und Steuerrechtler hatten meine Richtigkeit bestätigt).
Ich rief ihn an und teilkte es ihm mit. Er sah es ein, end versprach es noch einmal durchzusehen.
Mitte Dez rief ich ihn an. SEkretärin versprach er rufe zurück. Er hat nie zurückgerufen.
Ende Dez rief ich ihn erneut an. Er war ziemilich ungehalten, dass ich ihn dauernd daran erinnere, versprach es demnächst zu machen.
10.Jan rief ich erneut an und sagte, dass ich ab 25. im Urlaub bin. Er versprach: es am 16. (heute) zu machen und mich kommende Woche anzurufen...

Wie kann ich vorgehen, wenn er mich nicht anruft? Anwalt drohen? Einen neuen STB nehmen? Falls ja, was muss ich ihm für seine falsche Berechnunbg bezahlen?
Angenommen er macht die Steuerberechnung jetzt und verrechnet sich wieder. Wie vorgehen? Kann er mich ablehnen?

Bitte um Hilfe. War noch nie in so einer Situation

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen