Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.702
Registrierte
Nutzer

Unterhaltszahlung steuerpflichtig?

27. April 2010 Thema abonnieren
 Von 
Hilfesuchende999
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterhaltszahlung steuerpflichtig?

Hallo und guten Tag,

durch Zufall bin ich auf dieses hilfreiche Forum aufnerksam geworden und habe folgende Frage:

Ich selbst bin berufstätig (nicht geringfügig) und habe ein Tochter in Ausbildung. Ich bin relativ frisch geschieden und beziehe von meinem EX-Mann Geschiedenenunterhalt

Muß ich diesen Unterhalt zusätzlich versteuern? Das Geld wurde doch bereits bei ihm versteuert und er macht es auch nicht als Sonderausgaben geltend.

Danke für entsprechende Hinweise!

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43235 Beiträge, 15425x hilfreich)

Das Geld muss nur dann von Dir versteuert werden, wenn Dein Mann den Unterhalt als Sonderausgaben geltend macht.

Warum macht er das denn nicht? Er muss dann zwar die Dir entstehenden steuerlichen Nachteile ausgleichen, jedoch sind seine eigenen steuerlichen Vorteile im Regelfall höher.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 233.096 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.887 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen