Verkauf vermietetes Haus: Abschreibung als Gewinn steuerpflichtig?

15. Dezember 2005 Thema abonnieren
 Von 
C.E.Meyer
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 3x hilfreich)
Verkauf vermietetes Haus: Abschreibung als Gewinn steuerpflichtig?

Hallo Zusammen,

ich habe 1994 ein EFH gebaut, 5 Jahre drin gewohnt, und es dann 5 Jahre vermietet. Während der Vermietung habe ich natürlich die Abschreibung bei FA geltend gemacht. Nun will ich das Haus verkaufen.
Kann das FA die die Abschreibunbg zurückfordern?
Oder als Gewinn sich versteuern lassen?
Zahlenbeispiel dafür: Kauf 1994: 200 Tsd Eur, Abschreibung 80 Tsd. Eur, damit Restwert: 120 Tsd. Eur.
Bei einem Verkaufserlös von 200 Tsd. Eur wären demnach 80 Tsd. Eur zu versteuern...

Gibt's so etwas?

Viele Grüße
C.E.M.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47627 Beiträge, 16833x hilfreich)

Ja, sowas gibt es, aber nur innerhalb der Spekulationsfrist von 10 Jahren.

Die ist aber bei Dir abgelaufen, so dass ein Gewinn in dieser Form nicht versteuert werden muss.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
C.E.Meyer
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 3x hilfreich)

Jouph :) so hatte ich mir das auch gedacht - vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ausgerechnet ein Makler hat mir da etwas anderes erzählt und mich damit verunsichert.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.035 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen