Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Verlustvortrag beschränken bzw. auf mehrere Jahre aufteilen

 Von 
fiat500
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Verlustvortrag beschränken bzw. auf mehrere Jahre aufteilen

Hallo,

ich habe in den Jahren bis einschl. 2015 einen Verlustvortrag in Höhe von ca. 13.000,- EUR "angespart". Im Steuerbescheid für 2016 wurde mir der komplette Verlustvortrag vom Einkommen abgezogen, d.h. ich habe sämtliche Steuern, die ich 2016 gezahlt habe zurück bekommen. Das waren aber sowieso nicht viele und ich hätte mit dem Verlustvortrag deutlich mehr Steuern erstattet bekommen, wenn ich mehr gezahlt hätte. Ein großer Teil des Verlustvortrags ist also verpufft.

Gibt es keine Möglichkeit, den Verlustabzug zu begrenzen und den Rest in ein anderes Steuerjahr zu übertragen? Oder anders gefragt: Muss der Verlustvortrag zwingend in der nachfolgenden Steuererklärung abgezogen werden und verfällt dann auch zwingend der Anteil des Verlustvortrages der nicht "gebraucht" wird?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Steuererklärung Verlustvortrag


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24590 Beiträge, 13621x hilfreich)

Gibt es keine Möglichkeit, den Verlustabzug zu begrenzen und den Rest in ein anderes Steuerjahr zu übertragen? Nein.
Muss der Verlustvortrag zwingend in der nachfolgenden Steuererklärung abgezogen werden und verfällt dann auch zwingend der Anteil des Verlustvortrages der nicht "gebraucht" wird? Ja.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Cybert.
Status:
Praktikant
(976 Beiträge, 220x hilfreich)

Der Vollständigkeit halber: Ein Verlust wird grundsätzlich in das Vorjahr zurückgetragen. Dieser Rücktrag kann beschränkt werden. Soweit er dadurch nicht verbraucht wird, erfolgt ein unbefristeter Vortrag, bis er verbraucht wird. Wie muemmel bereits beschrieben hat, kann der Vortrag nicht beschränkt werden.

Signatur:"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb." Bert Rürup
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fiat500
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zu schade...
Danke für die Antworten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen