Versicherungspflicht bei Mieteinnahmen?

14. April 2004 Thema abonnieren
 Von 
Frank4
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 3x hilfreich)
Versicherungspflicht bei Mieteinnahmen?

Hallo,
eine Bekannte arbeitet all Aushilfe auf 400EUR-Basis. Jetzt bekommt sie eine Ferienwohnung als vorgezogenes Erbe geschenkt. Muss sie die Mieteinnahmen aus der FeWo nun versteuern, da sie jetzt über die 410EUR p. Monat kommt?

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 258x hilfreich)

Ja klar müssen die Mieteinnahmen versteuert werden. Das sind Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung - natürlich können die Ausgaben für die Ferienwohnung abgezogen werden - versteuert wird nur der Gewinn.

Trotzdem kann ihre Bekannte weiterhin auf 400,- Euro Basis arbeiten und dieser Lohn wird vom Arbeitgeber pauschal versteuert.

Gruß
MCNeubert

-----------------
"michael@neubert.com
www.MCNeubert.de"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Frank4
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 3x hilfreich)

ok, die Einnahme muss versteuert werden.
Wie sieht das mit der Krankenversicherung aus? Sie ist in der Familienversicherung untergebracht und kommt mit den Mieteinnahmen über die Bemessungsgrenze der Krankenkassen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.375 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen