Wechsel Kleingewerbe --> normales Gewerbe

29. März 2016 Thema abonnieren
 Von 
DWeber
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wechsel Kleingewerbe --> normales Gewerbe

Hallo zusammen,

ich habe eine kleine Frage.

Habe Anfang Januar ein Angebot geschrieben, wo folgendes am Ende steht:

Gesamtsumme netto 792,00 EUR
Umsatzsteuerfreie Leistungen gemäß §19 UStG . 0,00 EUR
Gesamtsumme 792,00 EUR

Ein paar Tage später habe ich dann das Kleingewerbe zu einer GbR geändert, wo wir nicht mehr nach dem Kleingewerbeprinzip arbeiten (UmSt wird jetzt ausgewiesen).
Jetzt, im März hat der Kunde das Angebot bestätigt.

Werden die 19% nun auf die 792,- € noch drauf gerechnet oder muss ich die 19% von den 792 € abziehen?

Danke und Gruß!

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.574 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen