Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.504
Registrierte
Nutzer

Welchen Mehrwertsteuersatz bei Rechnungen für Leistungen über den 31.12.2020 hinaus

30.7.2020 Thema abonnieren
 Von 
go553299-37
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Welchen Mehrwertsteuersatz bei Rechnungen für Leistungen über den 31.12.2020 hinaus

Hallo Forum,
ich bin Kassenwart bei einem Amateur-Sportverein. Nun schreiben wir Rechnungen an unsere Sponsoren über gepachtete Bandenwerbung, Stadionzeitung, etc. für die "neue" Saison bzw. den Zeitraum von Juli 2020 bis Juni 2021. Nach Aussage unserer Steuerberaterin sollen wir das mit 19% rechnen, und nicht mit den gesenkten Satz. Ist das korrekt, oder müssen wir eine Abgrenzung machen, oder evtl. eine Rechnung bis 31.12.2020 erstellen? Was kann der Sponsor verlangen?
Schon mal vielen Dank für etwas Licht ins Dunkel.
Gruß Tom

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2641 Beiträge, 823x hilfreich)

Ich habe unter einer Rechnung an mich folgenden Passus gesehen. Die Rechnung ist für eine Jahresgebühr im Zeitraum von Juli 2020 (als 16%) bis Juli 2021 (also 19%).

Zitat:
Rechnungen, deren Leistungszeitraum zwischen dem 1. Juli und
31. Dezember 2020 enden, weisen einen Steuersatz von 16 % auf. Das Ende Deines aktuellen
Leistungszeitraums liegt jedoch im Jahr 2021. Durch die Vorgaben des Gesetzesgebers wird daher gemäß
deutschem Umsatzsteuerrecht auf Deiner Rechnung den in 2021 gültigen Steuersatz von 19 %
ausgewiesen (Abschnitt 13.1 Abs. 3 UStAE).

Signatur:https://www.antispam-ev.de
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Cybert.
Status:
Student
(2527 Beiträge, 589x hilfreich)

Wäre monatlich in Teilleistungen abgerechnet worden, sähe das anders aus. Dürfte den Sponsor aufgrund seines Vorsteuerabzuges jedoch nicht stören.

Signatur:"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb." Bert Rürup
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1090 Beiträge, 139x hilfreich)

Zitat (von go553299-37):
Nach Aussage unserer Steuerberaterin sollen wir das mit 19% rechnen, und nicht mit den gesenkten Satz. Ist das korrekt, oder müssen wir eine Abgrenzung machen, oder evtl. eine Rechnung bis 31.12.2020 erstellen?
Und man fragt in einem Forum statt dem Steuerberater zu glauben? Ganz einfach: der Steuerberater hat recht!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.688 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.448 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen