Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.404
Registrierte
Nutzer

Werbungskosten - negat. Einkünfte

 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5925 Beiträge, 1345x hilfreich)
Werbungskosten - negat. Einkünfte

Hallo!

Hier mal zwei verschiedene Fragen zur privaten Einkommensteuererklärung:

1. Wenn Rechnungen als Nachweis für Werbungskosten eingereicht werden, welches Datum gilt dann (z.B. bei einem Jahreswechsel, wenn man nicht weiß, zu welchem Kalenderjahr die Rechnung steuerrechtlich gehört): Leistungsdatum, Lieferdatum, Rechnungsdatum, Datum der tatsächlichen Zahlung?

2. Nehmen wir an, im Vorjahr wurde vom Finanzamt ein negatives Einkommen festgestellt. Ist man nun gezwungen, den Minusbetrag im darauffolgenden Jahr geltend zu machen? Oder kann man den Betrag z.B. auch erst zwei Jahre später anrechnen lassen (z.B. weil das Bruttoeinkommen dann höher ist und sich der Abzug viel mehr 'lohnt')?

Gruß
jotrocken

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Werbungskosten Rechnung Nachweis Jahr


1 Antwort
Sortierung:

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.596 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.384 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen