Werkstudentenjob und Freelancer-Job

19. November 2014 Thema abonnieren
 Von 
marie906
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Werkstudentenjob und Freelancer-Job

Hallo,

ich bin Studentin und habe einen sozialversicherungspflichtigen Werkstudentenjob (über 850€). Nun würde ich gern noch einen Freelancer-Job (zumindest glaube ich, dass es sich in diesem Fall um einen solchen handelt) annehmen. Bei diesem handelt es sich um einen Texter-Job für eine Firma, die im Ausland sitzt. Im jeweiligen Land muss ich laut der Firma keine Steuern zahlen, sondern nur in Deutschland.
Nun meine Frage: Wie melde ich diesen zweiten Nebenjob an? Muss das über Steuerklasse 6 laufen? Wie ist das bei solchen Freelancer-Jobs, bei denen ich nicht auf einen festen Betrag angemeldet bin?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

-----------------
""

-- Editiert von Moderator am 19.11.2014 16:07

-- Thema wurde verschoben am 19.11.2014 16:07

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32724 Beiträge, 17216x hilfreich)

Wie melde ich diesen zweiten Nebenjob an? Je nach Art der Tätigkeit melden Sie eine freiberufliche Tätigkeit oder ein Gewerbe an.
Muss das über Steuerklasse 6 laufen? Nö. Steuerklassen sind für Arbeitnehmer, nicht für Selbständige.
Wie ist das bei solchen Freelancer-Jobs, bei denen ich nicht auf einen festen Betrag angemeldet bin? Frage ist unverständlich - falls sich das auf die Versteuerung bezog, so erfolgt die einfach per Steuererklärung. Steuern fallen hier in jedem Fall an - sie lassen sich aber durch Geltendmachung der Studienkosten drücken.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

-- Editiert muemmel am 19.11.2014 16:07

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.971 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen