Widerruf Grundstücksverkauf -Steuererklärung schon abgegeben

9. März 2022 Thema abonnieren
 Von 
Marcel6794
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Widerruf Grundstücksverkauf -Steuererklärung schon abgegeben

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein verkauftes und bereits beim neuen Besitzer eingetragenes Grundstück befindet sich in der Rückabwicklung/Widerruf zurück zu mir.

Unglücklicherweise habe ich die Steuererklärung, aufgrund der Spekulationssteuer bereits abgegeben.

Ich habe gelesen, dass es genügt, eine aktualisierte Steuerbescheinigung abzugeben, da nur die aktuellste berücksichtigt wird.

Nun meine Frage: Kann ich die neue Steuererklärung (ohne Eintrag für Spekulationssteuer) jetzt schon abgeben, während der Prozess der Rückabwicklung des Kaufvertrages noch im Gange ist?

Ich würde gerne vermeiden, dass die alte (nicht mehr aktuelle) Steuererklärung bearbeitet wird und es zu Verwirrungen kommt.

Falls die alte Steuererklärung doch schon bearbeitet wird und ich im Bescheid die Spekulationssteuer zahlen soll, was muss ich tun, um das ganze zu berichtigen?

Vielen lieben Dank für die Mühe, mir zu helfen!

Liebe Grüße, Marcel

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2066 Beiträge, 720x hilfreich)

Zitat (von Marcel6794):
Ich habe gelesen, dass es genügt, eine aktualisierte Steuerbescheinigung abzugeben, da nur die aktuellste berücksichtigt wird.

Grundsätzlich ja. Allerdings bekommt das FA auch die Veräußerungsanzeigen und würde deshalb wohl erst einmal nachfragen, warum der Verkauf nicht erklärt wird.
Zitat (von Marcel6794):
Falls die alte Steuererklärung doch schon bearbeitet wird und ich im Bescheid die Spekulationssteuer zahlen soll, was muss ich tun, um das ganze zu berichtigen?

Einspruch einlegen und neue Erklärung abgeben.
Zitat (von Marcel6794):
Ich würde gerne vermeiden, dass die alte (nicht mehr aktuelle) Steuererklärung bearbeitet wird und es zu Verwirrungen kommt.

Löblich. Der einfachste Weg wäre halt, beim zuständigen FA anzurufen und dort den Sachverhalt zu erörtern.

Signatur:

Nachdenken ist wie googeln .... nur krasser!

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Marcel6794
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Hilfe!
Dann werde ich Mal beim Finanzamt anrufen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.282 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen