Zahlungen für Kind in Pflegefamilie

5. Februar 2018 Thema abonnieren
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2083 Beiträge, 722x hilfreich)
Zahlungen für Kind in Pflegefamilie

Kind wird vom Jugendamt/Gericht dauerhaft in einer Pflegefamilie untergebracht.

Der (biologische) Vater muss sich an den Kosten der Unterbringung beteiligen = Zahlungen an die Behörde leisten.

Sind diese Zahlungen als außergewöhnliche Belastung beim Vater abziehbar (kein Kindergeld, kein Kinder-FB)?

Irgendwie finde ich da nichts und hoffe auf meine Experten ;-)

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32712 Beiträge, 17215x hilfreich)

Sind diese Zahlungen als außergewöhnliche Belastung beim Vater abziehbar (kein Kindergeld, kein Kinder-FB)? Nö. Der Unterhalt wird doch um das hälftige Kindergeld gekürzt, und dann ist er nicht absetzbar - so wie meistens beim Kindesunterhalt...

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2083 Beiträge, 722x hilfreich)

Dem Vater steht aber kein Kindergeldanspruch mehr zu.

Das ist auf die Pflegeeltern übergegangen.

Ich tendiere ja zur agB, habe aber noch keine passende Fundstelle parat.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32712 Beiträge, 17215x hilfreich)

Eine Absetzbarkeit als Kinderbetreuungskosten kommt auch nicht in Frage - dazu müßte das Kind zum Haushalt gehören, was es ja nicht tut.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47271 Beiträge, 16743x hilfreich)

Zitat:
Sind diese Zahlungen als außergewöhnliche Belastung beim Vater abziehbar (kein Kindergeld, kein Kinder-FB)?


Klares Nein (§ 33a Abs. 1 Satz 4 EStG ).

Nach meiner Auffassung müsste dem Vater aber der hälftige KFB zustehen und dabei müsste auch das hälftige Kindergeld angerechnet werden.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32712 Beiträge, 17215x hilfreich)

Dem Vater steht aber kein Kindergeldanspruch mehr zu. Ja und? Ich schrieb "Der Unterhalt wird doch um das hälftige Kindergeld gekürzt" - das ist etwas anderes, als Kindergeld zu erhalten.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2083 Beiträge, 722x hilfreich)

Muchas gracias :-)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.848 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen