Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.864
Registrierte
Nutzer

Zweitstudium absetzen

14. Juni 2022 Thema abonnieren
 Von 
MaKla80
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Zweitstudium absetzen

Hallo,

Ich habe Fragen zu der steuerlichen Absetzbarkeit eines Zweitstudiums.

Jemand hat von 2013-2016 ein MBA Studium absolviert. Ein Teil der Kosten dafür wurde ihm jetzt im Jahr 2022 in Rechnung gestellt, da er erst jetzt die Einkommensnachweise vorgelegt hat. Konkret hat er 4 Rechnungen jeweils für die Jahre 2017+2018+2019+2020 erhalten.

Die Rechnungen enthalten als Posten die Studiengebühren (1/6 der gesamten Studiengebühren) und eine Zuschlagszahlung.

Kann er diese Kosten als Werbungskosten absetzen? Wenn ja, auch die Zuschlagszahlung? Und in welcher Höhe?

Freue mich über Antworten.

Danke

Matthias

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(30877 Beiträge, 16551x hilfreich)

Kann er diese Kosten als Werbungskosten absetzen? Nun ja - ich lese nichts davon, dass er die Rechnungen auch bezahlt hat. Bezahlt er sie dieses Jahr, kann er sie in der Erklärung für 2022 absetzen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.654 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.499 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen