Zweitwohnsitz - lohnt sich das für mich aus steuerlicher Sicht und muss ich irgendwas beachten?

23. Januar 2010 Thema abonnieren
 Von 
markuswinderl
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)
Zweitwohnsitz - lohnt sich das für mich aus steuerlicher Sicht und muss ich irgendwas beachten?

Hallo Foren-Community,

ich habe bereits die Suchfunktion genutzt aber leider keine Antwort auf meine Frage gefunden. In einem anderen Thread wurde mir mitgeteilt hier einen entsprechenden Post zu setzen was ich hiermit gerne mache. Meine Frage ist wie folgt:

Ich habe meinenHauptwohnsitz in München aufgrund meines Berufs den ich vor kurzem angetreten habe. Ich fahre aber noch oft in meine alte Wohnung die meinen Eltern gehört wo ich vorher gewohnt habe um dort Freunde zu besuchen. Das ganze ist ca. 80 Meilen oder 133 km von München entfernt... Kann ich für meine Wohnung wo ich vorher gewohnt habe einen Zweitwohnsitz anmelden? Meine Gemeinde dort kennt selber keine Zweitwohnsitzsteuer. So viel habe ich schon in Erfahrung gebracht... lohnt sich das ganze dann für mich aus steuerlicher Sicht und muss ich irgendwas beachten?

Vielen Dank für die Hilfe!

-----------------
""

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47191 Beiträge, 16724x hilfreich)

quote:
Kann ich für meine Wohnung wo ich vorher gewohnt habe einen Zweitwohnsitz anmelden?


Melderechtlich ist das kein Problem.

quote:
So viel habe ich schon in Erfahrung gebracht... lohnt sich das ganze dann für mich aus steuerlicher Sicht und muss ich irgendwas beachten?


Das lohnt sich nur dann, wenn Du glaubhaft darstellen kannst, dass sich an Deinem Zweitwohnsitz Dein Lebensmittelpunkt befindet. Der Besuch von Freunden reicht dafür nicht aus. Außerdem wird Dich das Finanzamt dann fragen, warum Du Deinen Erstwohnsitz in München angemeldet hast, wenn sich Dein Lebensmittelpunkt in dem anderen Ort befindet.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
brainpower
Status:
Schüler
(213 Beiträge, 41x hilfreich)

quote:
Außerdem wird Dich das Finanzamt dann fragen, warum Du Deinen Erstwohnsitz in München angemeldet hast, wenn sich Dein Lebensmittelpunkt in dem anderen Ort befindet.



"aus (zweitwohnsitz)steuerlichen Gründen" sollte hier als Antwort genügen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.396 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen