eigenen Pkw beim Einparken beschädigt

11. August 2010 Thema abonnieren
 Von 
FrauNemo
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 17x hilfreich)
eigenen Pkw beim Einparken beschädigt

Mal angenommen... ein Arbeitnehmer A fährt morgens zu seiner Arbeitsstelle und parkt dort ein. Naja... es ist noch früh am Tag und so passiert es, dass A rückwärts gegen einen Müllcontainer o. ä. stößt. Am Pkw des A entsteht ein Schaden von ca. 700 €. Kann dieser Schaden bei der jährlichen Lohn-/Einkommensteuererklärung als "Wegeunfall" angesetzt werden?

-----------------
""

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13646 Beiträge, 4346x hilfreich)

Hallo FrauNemo,

im Prinzip schon, das Verfassungsgericht hat auch das wieder möglich gemacht (indirekt). Nur müsste irgendwie glaubhaft gemacht werden, dass es wirklich dort passiert ist, und nicht auf dem Supermarktparkplatz etc.
Imho nicht so einfach, aber versuchen darf man es.

Und wie immer bei Werbungskosten: Es wirkt sich erst ab einer Gesamtsumme von über 920 Euro steuermindernd aus.

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47326 Beiträge, 16765x hilfreich)

Sofern keine Vollkaskoversicherung für den Schaden aufkommt, ist der Schaden steuerlich als Werbungskosten absetzbar, da der Unfall auf dem Weg zur Arbeitsstätte geschehen ist.

Diese Änderung hat der Gesetzgeber übrigens freiwillig vorgenommen. Das BVerfG hat die Absetzbarkeit von Unfallkosten in seinem Urteil zur Entfernungspauschale nicht gefordert.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.250 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen