Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.934
Registrierte
Nutzer

entfernungspauschale

21. April 2020 Thema abonnieren
 Von 
Castor1000
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
entfernungspauschale

hallo
ich habe einen arbeitsweg von meinem wohnsitz zu meinem arbeitgeber von ca 120km. Ich fahre diese strecke aber nur ca. 2 tage die woche weil ich in der stadt in der ich arbeite bei meiner familie kostenfrei übernachten kann. montags morgen hin...meistens mittwochs nachmittags wieder nach hause...donnerstags morgens wieder zur arbeit...anders wäre mir das zuviel fahrerei...bei elster steht ich soll die tage angeben die ich arbeite und die tage an denen ich die arbeitsstelle aufgesucht habe...jetzt meine frage...muss ich das eigentlich irgendwie belegen? denn es ist ja ein unterschied zwischen den tagen die ich arbeite und fahre erkennbar...hab noch nicht so viel erfahrung mit steuererklärungen und ein bischen bammel das ich hier was falsch mache...LG

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43572 Beiträge, 15523x hilfreich)

Zitat:
muss ich das eigentlich irgendwie belegen?


Ja, bei einer so hohen Fahrleistung verlangt das Finanzamt häufig Nachweise dafür, dass man die Strecke auch tatsächlich gefahren ist. Es sollten daher z.B. Tankquittungen aufgehoben werden.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12330.04.2020 12:15:00
Status:
Student
(2415 Beiträge, 563x hilfreich)

Geben Sie doch in der Anlage N einfach zwei Tätigkeitsstätten ein. Einmal mit den 120 km, einmal mit der geringen Entfernung. Dazu jeweils die korrekze Anzahl an Tagen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.707 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.519 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen