Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.154
Registrierte
Nutzer

heiraten sinnvoll?

18. Februar 2006 Thema abonnieren
 Von 
matthes
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
heiraten sinnvoll?

Hallo zusammen,

mich beschäftigt derzeit die Fragen, ob im Falle einer unehelichen Lebensgemeinschaft und einem entstehenden Kind eine Hochzeit aus steuerlicher Sicht sinnvoll ist. Insbesondere unter Berücksichtigung des Umstandes, dass die erste Zeit nur einer Geld verdienen wird.
Freue mich auf euren Wissensstand
Matthes

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Laragirl
Status:
Beginner
(134 Beiträge, 76x hilfreich)

hi,
ja das ist es, denn man wird dann nicht mehr nach der Grundtabelle besteuert. Da nur einer arbeitet, würde der der arbeitet die Stkl. 3 nehmen. Da hat man dann deutlich mehr in der Lohntüte.
Da es für Euch keine Stkl. 2 mehr gibt, ist es sowieso besser, also heiratet.
liebe grüsse
lara

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harmless
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 5x hilfreich)

Generell: Je höher die Differenz der Zusammenveranlagten nach §§26 , 26b EStG , um so sinnvoller eine Zusammenveranlagung der Eheleute.

Gruß

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Laragirl
Status:
Beginner
(134 Beiträge, 76x hilfreich)

hi,
deine Überschrift gefällt mir, ein Anwalt würde sagen: ja heiratet! Wird nicht, statistisch gesehen, jede zweite Ehe wieder geschieden? Naja, ihr heiratet ja aus Liebe, dadurch befrifft Euch das ja nicht.
viele liebe grüsse
lara
(ein nicht so ernst gemeinter Kommentar)

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44144 Beiträge, 15741x hilfreich)

Wieviel es ausmacht, ob der Alleinverdiener in Steuerklasse I oder III ist, kann man einfach mit einem Gehaltsrechner ausrechnen, z.B.:

www.nettogehalt.de

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harmless
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 5x hilfreich)

wenn du genauere Daten geben würdest, wäre ich auch bereit dir eine Art unverbindliche Steuererklärung zu machen, also eine kurze Auflistung und Einkommensteuerschuldermittlung unter Angaben von Rechtsnormen unter Berücksichtigung der Absetzungsmöglichkeiten, Freibeträge etc.pp.

Ansonsten laß dich doch von einem Steuerberater kurz beraten, nimm alle Daten mit und er gibt dir definitive Daten.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.157 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen