Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.492
Registrierte
Nutzer

steuernachzahlung..?!?!?!?!?!?

26. September 2008 Thema abonnieren
 Von 
oke1
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 6x hilfreich)
steuernachzahlung..?!?!?!?!?!?

hallo leute,

habe mitte januar 2007 mein arbeitsverhältnis aufgenommen und ´da ich leider meine lohnsteuerkarte zu spät abgegeben habe wurde ich mit der steurklasse 6 abgerechnet...
habe ich eine chance den "rest" des geldes wiederzubekommen...?

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12344 Beiträge, 4113x hilfreich)

Hallo oke1,

du musst eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abgeben, entsprechende Formular gibt es auch dort.
PS: Ist auch elektronisch (via ELSTER) möglich.

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1074x hilfreich)

Auch der Arbeitgeber kann die Januar-Abrechnung nachträglich ändern und zuviel gezahlte Steuern verrechnen.

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12344 Beiträge, 4113x hilfreich)

Hallo ikarus02,

aber nicht bei Steuerklasse VI (siehe §42b EStG ).

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1074x hilfreich)

hallo reckoner,
ich bin der Meinung, dass doch !
siehe § 41 c EStG .

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12344 Beiträge, 4113x hilfreich)

Hallo ikarus02,

quote:<hr size=1 noshade>§ 41 c EStG Abs.(3) Satz 1Nach Ablauf des Kalenderjahres ... ist die Änderung des Lohnsteuerabzugs nur bis zur Übermittlung oder Ausschreibung der Lohnsteuerbescheinigung zulässig. <hr size=1 noshade>

Ich vermute einmal, dass die Lohnsteuerbescheinigung bereits erstellt wurde.
quote:<hr size=1 noshade>§ 41 c EStG Abs. Satz 3Eine Erstattung von Lohnsteuer ist nach Ablauf des Kalenderjahres nur im Wege des Lohnsteuer-Jahresausgleichs nach § 42b zulässig. <hr size=1 noshade>

Und dort ist die Steuerklasse VI eben ausdrücklich ausgenommen.

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1074x hilfreich)

@ reckoner: Natürlich hast du Recht, es war ja schon im Jahr 2007, das übersah ich.
Gruß und danke!

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
oke1
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 6x hilfreich)

danke auch, also finanzamt

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.398 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.399 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen