Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.147
Registrierte
Nutzer

1500 Euro Betrug Strafe ?

 Von 
Jackkkkkkyyyyy
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
1500 Euro Betrug Strafe ?

Abend,

Ich hätte mal eine frage rein theoretischer Natur.

Angenommen eine Person (Hartz 4 Empfänger) verkauft bei ebay ein Elektrogerät für 1500 Euro bekommt das Geld aber liefert die wäre nicht weil die Person die wäre nie Bessen hat

Was würde der Verkäufer für eine Strafe bekommen wenn man berücksichtigt das keine vorstrafen vorhanden sind


Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Geldstrafe Geld Betrug Person


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(24527 Beiträge, 6510x hilfreich)

Eine Geldstrafe. Grob geschätzt um die 60 Tagessätze. Vielleicht auch ein paar weniger oder mehr.

Vorausgesetzt habe ich dabei jetzt, dass der Beschuldigte mindestens 21 Jahre alt ist.

-- Editiert von !!Streetworker!! am 20.09.2018 03:28

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jackkkkkkyyyyy
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort also kann man in denn fall nicht von gewerbsmäßigen betrug ausgehen?

Obwohl die summe die ergaunert worden ist mehr ist als hartz 4 ?

Das wäre ja dann eine Geldstrafe in mittleren Bereich oder?

Eine Bewährung wäre wohl vom tisch wenn ichs richtig verstehe? Aber wieso?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(24527 Beiträge, 6510x hilfreich)

Nein, gewerbsmäßiger Betrug ist das nicht. Es sei denn, dass man so dusselig war, bei der Polizei auszusagen, dass das nur der erste Betrug einer langen Reihe von Betrugstaten war, die man eigentlich geplant hatte.

Zitat:
Obwohl die summe die ergaunert worden ist mehr ist als hartz 4 ?

Das hat mit der Einstufung als gewerbsmäßiger Betrug nichts zu tun.

Zitat:
Das wäre ja dann eine Geldstrafe in mittleren Bereich oder?

Eher im unteren. Geldstrafen gehen von 5 bis zu 360 Tagessätzen

Zitat:
Eine Bewährung wäre wohl vom tisch wenn ichs richtig verstehe?

Realistisch gesehen ist das wahrscheinlich, ja.

Zitat:
Aber wieso?

Weil eine einzige Tat des einfachen Betruges -und ohne Vorstrafen- mit dieser Schadenshöhe in der Regel noch mit einer Geldstrafe geahndet wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
spatenklopper
Status:
Junior-Partner
(5543 Beiträge, 2945x hilfreich)

Zitat (von !!Streetworker!! ):
Eine Geldstrafe. Grob geschätzt um die 60 Tagessätze.

Nicht vergessen, dass ist nur die Geldstrafe die Vater Staat sich einverleibt, die 1500€ kommen da auf zivilrechtlicher Seite noch oben drauf, denn ich glaube kaum, dass der Käufer auf sein Geld verzichten möchte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(24527 Beiträge, 6510x hilfreich)

Das ist selbstverständlich richtig. Wird bei einem ALG II Bezieher aber zunächst mal schlecht aussehen... praktisch gesehen...

-- Editiert von !!Streetworker!! am 20.09.2018 16:37

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen