§29 BTMG wg. Sendung mit anschließender Hausdurchsuchung

3. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
go645870-26
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
§29 BTMG wg. Sendung mit anschließender Hausdurchsuchung

Hallo,

Ich bin 33 Jahre alt, keine Vorstrafen, ledig, durchgehend berufstätig.

Mitte März wurde eine Sendung ,die an mich adressiert war abgefangen. Enthalten waren lt. Schreiben 28,5g Cannabis und 86 Cannabis Samen.

Vergangene Woche wurde daraufhin eine Hausdurchsuchung durchgeführt, bei der ich nciht anwesend war. Dabei wurden verschiedene Dinge sichergestellt, die wichtigsten nachstehend aufgezählt.

- 50g Cannabis (CBD, THC Gehalt wahrscheinlich unter 1-2%)
- gefrorene Schnittreste, wahrscheinlich ~15g mit niedrigem Wirkstoffgehalt
- Cannabis Samen (über Jahre gesammelt, entsprechende Menge)
- <2g Cocain
- 4 Cannabis Pflanzen in Anzucht (so gut wie tot), Pflanzenlichter und sonstiges Zubehör
- Verpackungsmaterial
- Living Soil Amendments für meine Tomaten (letztendlich Pflanzendünger)
- Einige Notizen / Notizblock
- Alte Handys

Es wurden soweit mir bekannt keine Waagen oder Bargeld sichergestellt.

Ich habe bislang noch keinen Anwalt beauftragt um Akteneinsicht zu erlangen. Dies werde ich allerdings morgen in die Wege leiten.

Bei einem ersten, kurzen Gespräch wurde mir gesagt, dass ich wahrscheinlich mit einer Geldstrafe rechnen darf/muss. Grob umschrieben, was kommt auf mich zu? Welche Anzahl an TS wäre hier wahrscheinlich, falls nur eine Geldstrafe zutreffend ist?

Danke für eure Antworten.

Klaus-Dieter

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32680 Beiträge, 17209x hilfreich)

Die Geldstrafe wird schon eher hoch ausfallen - mit 28,5 Gramm ist man nur knapp an der "nicht geringen Menge" vorbeigeschrappt. Dazu kommt der Anbau und das Kokain.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Dirrly
Status:
Student
(2016 Beiträge, 530x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
mit 28,5 Gramm ist man nur knapp an der "nicht geringen Menge" vorbeigeschrappt.


Das dürfte doch sehr auf den Wirkstoffgehalt ankommen, ob knapp oder weniger knapp.

Bei 10% würde ich es noch nicht als knapp bezeichnen, bei 20% könnte man eher davon reden.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
go645870-26
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Dirrly):
Das dürfte doch sehr auf den Wirkstoffgehalt ankommen, ob knapp oder weniger knapp.

Bei 10% würde ich es noch nicht als knapp bezeichnen, bei 20% könnte man eher davon reden.

Wenn wir auf 30g aufrunden und 7,5g THC der Schwellenwert für nicht geringe Menge ist, dann müsste es bei 25%THC liegen. Könnte theoretisch im Bereich des Möglichen liegen.
Werden Trim und CBD aus der Hausdurchsuchung bei gerechnet oder sind die separat zu sehen?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32680 Beiträge, 17209x hilfreich)

Ich denke, es wird nicht addiert - das eine Zeug hatten Sie im Besitz, das andere haben Sie versucht, zu erwerben: 2 verschiedene Taten.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1350 Beiträge, 269x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Ich denke, es wird nicht addiert - das eine Zeug hatten Sie im Besitz, das andere haben Sie versucht, zu erwerben: 2 verschiedene Taten.
Richtig.

Zitat (von go645870-26):
keine Vorstrafen
Hier wäre noch interessant zu wissen, ob es denn generell auch keine (einschlägigen) Vorbelastungen gibt. Dies und den Umstand voraussetzend, dass keine weiteren Delikte verwirklicht wurden - die z.B. aus den Handys oder Notizen hervorgehen könnten, wären bis zu einschl. 90 TS noch realistisch. Das kann man aber mit dem spezialisierten Strafverteidiger abklären.

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.532 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen