83 jährige und ladendiebstahl

6. Mai 2007 Thema abonnieren
 Von 
juergenaushamburg
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
83 jährige und ladendiebstahl

meine mutter ist 83 jahre alt, sie ist im endstadium einer schweren krebserkrankung und bekommt regelmäßig eine chemotherapie, die sie dann für einige tage ans bett fesselt.
dazwischen rappelt sie sich auf und hat den willen, sich selber zu versorgen, durch die krankheit und die behandlung ht sie sehr stark abgebaut, ist oft vergesslich etc.
gestern abend war sie am boden zestört, sie hatte bei rossmann eingekauft und eine cremedose (3€) in die falsche tasche gesteckt. da die dose elektronisch gesichert war, fiel dies auf und sie wurde des ladendiebstahls beschuldig. sie war völlig durcheinander, wollte nur alles wieder gut machen, da sie die ware nicht mit der absicht des stehlens eingesteckt hatte, trotzdem hatte sie ein schlechtes gewissen, es war ihr unendlich peinlich und sie ist völlig verzweifelt und völlig von der rolle

die mitarbeiter haben anschenend ihre machtposition ausgenutzt,ihr moralische vorhaltungen gemacht ( in Ihren alter tut man so etwas nicht etc.)und sie so fertig gemacht
da sie keinen ausweis dabei hatte, nur eine monatskarte der verkehrsverbund, haben sie eine personenüberprüfung über die polizei (telefonisch) durchgeführt
DARF DIE POLIZEI DENN ROSSMANN GEGENÜBER DA ÜBERHAUPT AUSKUNFT GEBEN?

auch wollten sie eine fangprämie von 75€ kassieren, soviel geld hatte die alte dame aber nicht dabei,
es wurde anscheinend daraufhin eine anzeige geschrieben, polizei wurde nicht direkt hinzugezogen.


meine mutter ist in ihrer not dann später direkt zur polizeiwache gerannt, da lag aber so schnell noch nichts vor, der beamte war sehr höflich und verständig und hatte ihr geraten nochmal bei rossman vorzusprechen und die sache gütlich zu klären

ich finde die art wie mit alten dame umgegangen wurde menschenverachtend, natürlich wird wohl viel geklaut, aber der anteil der über achzigjährigen dürfte nicht der großteil er diebe ausmachen, da sollte die mittarbeiter doch etwas sensibler mit umgehen, oder macht die fangprämie die völlig kopf- und gefühlslos?

welche rechte hat meine mutter, wie sollte man vorgehen????

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Steffi Klein
Status:
Schüler
(385 Beiträge, 37x hilfreich)

Es tut mir leid zu hören was Ihrer Mutter passiert ist, ich würde aber raten, wenn die Sache ohnehin schon belastend für Ihre Mutter war, die Sache nicht weiter zu beachten, da die Sache ja auch nicht weiter verfolgt werden dürfte.
Natürlich dürfen keine Daten an Privatpersonen weitergegeben werden, aber wie wollen Sie das beweisen. Wenn Sie klärungsbedarf in der Sache haben, würde ich eventuell persönlich vorstellig werden und die Sache klären.
mfg,
Steffi

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Ich schließe mich an. Da das Strafverfahren zu 99,999 % eingestellt wird, ist die ganze Angelegenheit ohnehin schon erledigt.

Die Fangprümie wird sie aber wohl trotzdem zahlen müssen, da diese nichts mit dem Strafrecht zu tun hat, sondern ausschließlich einen zivilrechtlichen Schadensersatzanspruch darstellt.

Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12317.01.2012 17:13:52
Status:
Schüler
(468 Beiträge, 188x hilfreich)

'aber der anteil der über achzigjährigen dürfte nicht der großteil er diebe ausmachen'

vielleicht (je nach Branche) nicht unbedingt den Großteil, aber schon einen beachtlichen Prozentsatz! Vor allem in Supermärkten und Drogerien klauen manche Rentner, was nicht niet- und nagelfest ist (und manchmal auch noch extrem dreist ;) ).

Ich habe schon sehr häufig alte Leute beim Einkaufen gesehen, die sich ein Pfund Kaffee o.ä. in die Handtasche stecken...meistens mache ich sie dann darauf aufmerksam, dass ihnen etwas in die Tasche gefallen ist :grins: ...was i.d.R. zu hochroten Köpfen und dem sofortigen 'Umschichten' in den Einkaufswagen führt :devil:

Das soll nicht heißen, dass ich Deiner Mutter nun Absicht unterstellen will, aber dass Drogerien schon mal genervt sind und dann etwas unsensibel reagieren, ist nachvollziehbar...

-- Editiert von löni am 06.05.2007 18:25:12

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
juergenaushamburg
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

ich war mittlerweile heute bei rossmann und habe mit der filialleiterin gesprochen..
die zeigte sich sehr verständig und entschuldigte sich dreimalfür das überzogene verhalten ihrer mitarbeiter...von einer fangprämie wurde gar nicht mehr gesprochen,nur die anzeige an diepolizei ist angeblich schon raus und auch nicht mehr zu stoppen, aber da habe ich eh keine sorgen, dass das zu 100% niedergeschlagen wird...und meine liebe alte mutter hat sich auch schon etws von dem schock erholt.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-1156
Status:
Lehrling
(1818 Beiträge, 509x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.152 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.318 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen