Abschiebung trotz Daueraufenthaltserlaubnis?

3. März 2004 Thema abonnieren
 Von 
Brown
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Abschiebung trotz Daueraufenthaltserlaubnis?

Hallo Bob
Nun du kennst ja meine Geschichte ,Ich habe meinen Mann tatsächlich nach 10 Tagen U-Haft freigekriegt ,natürlich gegen 1000€ und mehrern Auflagen zb wöchentliche erscheinung bei Polizei.
Nun hat mein Anwalt der Polizei ein Schreiben gesschrieben in dem BITTET die >Blutige kleidung von meinem Mann T-Shirt un d Sweatshirt ausghändigt zu bekommen ,worauf dieser einen <Anruf der Polizei erhalten hat und diese nur lauthals herumgeschrien haben soll.
Heute bekam ich Post von der Regierungsbehörde für Asyl
mein Mann hat aber eine Daueraufenthaltserlaubnis in diesem Brief schrieben Sie das sie prüfen werden ob er abgeschoben werden soll??
Kann man de´n einfach so wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Beleidigung und Körperverletzung ausgewiesen werden ??? Ich bin deutsche mein Mann afro -Amerikaner wir haben zwei Kinder zusammen ??
Wäre wirklich nett wenn du mir das beantworten könntest
PS Mein Mann hat keinerlei Vorstrafen !!!

-----------------
"Brown "

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9445x hilfreich)

...worauf dieser einen Anruf der Polizei erhalten hat und diese nur lauthals herumgeschrien haben soll.


Naja, wie er darauf zu reagieren hat (der Anwalt) wird er ja selber wissen ;)

...das sie prüfen werden ob er abgeschoben werden soll??

Dann laß sie mal prüfen.
Das ist m.E. nur ein Einschüchterungsversuch. Wenn Dein Mann nicht vorbestraft ist kann er m.E. nicht nur wegen dieser Sache ausgewiesen werden. Das ergibt sich aus §§ 46, Nr. 2, bzw. 48 Abs.1, Nr. 4 iVm 47 Abs.1 AuslG. Kannst Du hier nachlesen:<a href="http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/auslg_1990/BJNR013560990BJNG000900328.html"><font color=blue>§§ 42-48 AuslG</a></font>



-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

-- Editiert von !streetworker! am 03.03.2004 21:21:10

-- Editiert von !streetworker! am 03.03.2004 21:22:04

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Brown
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

DAnke BOB
Das beste ist ja das das Fax vom Anwalt am 01.03.04 abgeschickt wurde die Polizei sich gegen 22.00 Uhr bei Anwalt anrief am 02.03.04 das schreiben der Regierungsbehörde verfasst worden ist und ich es am 03.03.04 erhalten habe also wenn du mich fragst stimmt da etwas nicht oder was meinst du ????

-----------------
"Brown "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9445x hilfreich)

Ja, ist schon komisch.

Aber in der Richtung läßt sich natürl. kein Zusammenhang nachweisen.

-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Brown
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo BOB
Du wirst es nicht glauben aber nachdem Mein Anwalt der Polizei ein Fax mit der Bitte der Rückgabe der Kleidungstücke und einer Stelungsnahme der Sache geschickt hat ,ermittelt der Staatsanwalt in der Sache gegen die Polizisten .Warum glaubst du hat er sich eingeschaltet??????


-----------------
"Brown "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9445x hilfreich)

Hat Euer Anwalt keine Anzeige erstattet?

Ansonsten wird wahrscheinlich der Vorgesetzte der Polizisten die Sache an die StA gemeldet haben, im Rahmen der Amtsermittlungspflicht (§ 163 StPO )

-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Brown
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo BOB
Unser Anwalt hatte uns geraten erstmal keine Anzeige zuerstatten ,bis wir unser Verfahren abgeschlossen haben ist aber alles Documentiert von Ärtzten und etc.Kann man einen schliesser den man kennt als Zeugen verwenden er hat ihn ihn Stammheim gesehen.

-----------------
"Brown "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9445x hilfreich)

Klar kann man den als Zeugen benennen, aber es sollte doch auch anderweitig ärtzl. Atteste usw. geben?!



-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Brown
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Haben 1 attest aus dem Krankenhaus an dem Tag der entlassung gemacht und jetzt noch vom orthopädenund neurologen er spürt immer noch nichts in seinen 2 fingern wegen der Handschellen .

-----------------
"Brown "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.591 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.794 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen