Akteneinsicht - Wie formuliert man so was und ist dieses möglich?

20. September 2008 Thema abonnieren
 Von 
Haider5001
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Akteneinsicht - Wie formuliert man so was und ist dieses möglich?

Hallo,
also gegen mich läuft ein Ermittlungsverfahren da ich mir aber keinen Anwalt leisten kann und mir jeder rät vor einer Aussage bei der Polizei Akteneinsicht zu nehmen.
Kann ich der STA mitteilen das ich mich selber verteidigen werde und so Akteneinsicht nehmen und mich danach einlassen.
Wie formuliert so was und ist dieses möglich.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31228 Beiträge, 16695x hilfreich)

Hi,

Sie beantragen Akteneinsicht gemäß dem § 147(7) der StPO . Dafür müssen Sie der StA nicht mal versprechen, sich einzulassen - dazu sind Sie schließlich nicht verpflichtet.

Gruß vom mümmel

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Rechtsmacher
Status:
Lehrling
(1528 Beiträge, 350x hilfreich)

Das ist so nicht ganz richtig.

Sie beantragen nicht Akteneinsicht, sondern Abschriften (Kopien) aller dem Gericht vorzulegenden Akten.

Ein Akteneinsichtsrecht ergibt sich aus 147 Abs. 7 nämlich nicht. Sondern lediglich die Verpflichtung der StA Abschriften zur Verfügung zu stellen.

Die kosten hierfür müssen Sie jedoch selbst tragen. (AVP 12,-€)

-----------------
"MFG
Rechtsmacher PvDE

Wer Rechtschreibfehler findet kann Sie behalten.
"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-2075
Status:
Schüler
(170 Beiträge, 102x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Rechtsmacher
Status:
Lehrling
(1528 Beiträge, 350x hilfreich)

Die entsprechende Vorschrift gibt es auch erst seit 2002/2003. Je nachdem wann Ihre Verfahren waren mag das zutreffen.

Leider hat sich diese Regelung noch nicht bis in alle StA´s rumgesprochen.

-----------------
"MFG
Rechtsmacher PvDE

Wer Rechtschreibfehler findet kann Sie behalten.
"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.783 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen