Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
578.752
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Akteneinsicht als Opfer ohne Anwalt

8.4.2021 Thema abonnieren Zum Thema: Anwalt Auskunft
 Von 
aaaa
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Akteneinsicht als Opfer ohne Anwalt

Hallo,

keine Ahnung ob ich hier im richtigen Subforum bin... aber ich frage einfach mal.

Nach § 406e Abs. 3 StPO steht mir "angeblich" als Opfer, wenn ich mich nicht anwaltlich vertreten lasse, ein Recht auf Akteneinsicht zu.

Die generelle Frage ist... wie kann man von diesem Recht gebrauch machen? Besonders, wenn die Staatsanwaltschaft sich tot stellt (nicht auf Briefe reagiert) und der Meinung ist (telefonische Auskunft), dass das nur über einen Anwalt geht? Kann man sich auch ohne Anwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft beschweren?

Vielleicht weiß jemand genaueres...

Liebe Grüße



-- Editiert von aaaa am 08.04.2021 12:42

-- Editiert von Moderator am 08.04.2021 13:26

-- Thema wurde verschoben am 08.04.2021 13:26

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Auskunft


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(17739 Beiträge, 2919x hilfreich)

Zitat (von aaaa):
steht mir "angeblich" als Opfer,
Wieso angeblich? Bist du Opfer bzw. verletzte Person?
(3) Der Verletzte, der nicht durch einen Rechtsanwalt vertreten wird, ist in entsprechender Anwendung der Absätze 1 und 2 befugt, die Akten einzusehen und amtlich verwahrte Beweisstücke unter Aufsicht zu besichtigen. Werden die Akten nicht elektronisch geführt, können ihm an Stelle der Einsichtnahme in die Akten Kopien aus den Akten übermittelt werden...
Zitat (von aaaa):
wie kann man von diesem Recht gebrauch machen?
Indem man einen nachweisbaren, schriftlichen, sachlichen und begründeten Antrag stellt, sofern man zum berechtigten Personenkreis gehört.
Wie weit ist denn das Verfahren?---Lies bitte auch die anderen Absätze .

Zitat (von aaaa):
Besonders, wenn die Staatsanwaltschaft sich tot stellt (nicht auf Briefe reagiert)
Wann hast du was geschrieben? Und wie oft?

Zitat (von aaaa):
Kann man sich auch ohne Anwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft beschweren?
Ja. Beschweren kann man sich anwaltslos in diesem Land ---überall--- und ---über alles---.

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(32317 Beiträge, 12693x hilfreich)

Achtung, Vermutung, trotzdem schreibe ich es mal. So eine Akteneinsicht bei berechtigtem Interesse (das muss man darlegen) bekommt der Anwalt in der Form, dass er die Akte übersandt bekommt. Die Privatperson bekommt die Einsicht, indem sie sich zur Geschäftsstelle der aktenführenden Staatsanwaltschaft nach Terminverbeinbarung begibt und dort Einsicht nehmen kann. Könnte es sein, dass Du den Antrag mißverständlich formuliert hast und man davon ausgeht, dass Du die Übersendung der Akte erwartest?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
aaaa
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

es wurde ganz normal eine Anzeige bei der Polizei aufgenommen, das Aktenzeichen liegt vor. Das war vor 1 Jahr und ein paar Monaten. Danach gab es keinerlei Kommunikation mehr. Die Polizei gibt logischerweise keine Auskünfte. Dort wurde lediglich gesagt, dass bei der Staatsanwaltschaft mit dem vorliegenden Aktenzeichen angefragt werden soll. Wie kann man etwas über den Verfahrensstand rausbekommen ohne jemals in die Akten geschaut zu haben?

Ein formloser Antrag mit Begründung wurde bereits mehrfach an die Poststelle der Staatsanwaltschaft (mit bitte um Weiterleitung) gesendet (andere Adresse gibt es nicht). Es wurden auch keine Romane geschrieben, sondern lediglich dass Akteneinsicht nach dem oben genannten Paragraphen aus den und den Gründen gewünscht wird. . Dort wurde auch darum geben entweder zu sagen wann und wo persönlich Einsicht genommen werden kann oder halt Kopien der Akten gegen Gebühr per Post zu senden. Jedoch kommt von dort keine Antwort. Der letzte Brief ist dort vor ca. 6 Wochen eingegangen. Ebenfalls die Frage nach dem Aktenzeichen unter dem das bei der Staatsanwaltschaft geführt wird. Es sollten dort jetzt fünf Briefe innerhalb des letzten halben Jahr eingegangen sein.

Am Telefon wurde bereits gesagt dass man dort nicht mehr auftauchen kann ohne Termin (wegen Infektionsschutz...) und der Anwalt halt Akteneinsicht beantragen soll. Es wäre ja schon hilfreich wenn das Gesuch wenigstens abgelehnt werden würde, aber es kommt einfach gar nichts.

Ein wenig zum verzweifeln...

Liebe Grüße...

-- Editiert von aaaa am 08.04.2021 17:10

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(29081 Beiträge, 8818x hilfreich)

Man kann Antrag auf gerichtliche Entscheidung stellen, § 406e, Abs. 4, Satz 2 StPO. Zwar wird man bei der Lektüre der Norm feststellen, dass dieser Antrag sich gegen eine "Entscheidung" der StA richten muss (die es hier in dem Fall ja gerade nicht gibt), jedoch springt einem für solche Fälle § 27, Abs. 1, Satz 1 EGGVG zur Seite ...




0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 209.747 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.444 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen