Akteneinsicht nach Löschung

27. Januar 2017 Thema abonnieren
 Von 
ip444229-15
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Akteneinsicht nach Löschung

Hallo,

ich habe einmal eine Frage zu - vermutlich - bereits gelöschten Akten.

Ein Bekannter von mir hat das Problem, das er gerne Akteneinsicht zu einem bereits sehr lange zurückliegendem Sachverhalt hätte. Das ganze war nur eine kleine Angelegenheit und wurde eingestellt, es wurde vermutlich auch kein Eintrag im BZR vorgenommen so das wahrscheinlich nur Akten bei der Staatsanwalt lagen.

Besagte Person war zum damaligen Zeitpunkt minderjährig und er hat keine Strafe bekommen. Eie Eltern können leider nicht mehr befragt werden und Unterlagen kann man keine finden. Das ganze ist ca. 15-20 Jahre her.

Ihn würde persönlich interessieren was damals genau vorgefallen ist und nach welchem Paragraph eingestellt wurde etc.

Gibt es eine Möglichkeit das herauszufinden? Z.B. Archiv o.ä.

Vielen Dank!

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Zitat:
Ihn würde persönlich interessieren was damals genau vorgefallen ist


Das muss er doch wissen, wenn es um ihn geht.

Wenn es nicht um ihn geht, hat er eh keine Chance, da "Neugier" kein berechtigtes Interesse ist.

Aber auch wenn es um ihn geht, wird er sicherlich keine Akteneinsicht mehr bekommen, da es soweit ich weiß auch dafür ein berechtigtes Interesse braucht.

Anonsten gilt wie immer: Versuch macht kluch.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Grad noch auf die Schnelle gefunden:

http://www.burhoff.de/veroeff/aufsatz/zap_f22_s345ff.htm#V4

Zitat:
§ 147 StPO gilt aber nicht, wenn der frühere Beschuldigte Akteneinsicht für Zwecke begehrt, die mit seiner Verteidigung in der Strafsache nicht mehr zusammenhängen (SCHÄFER MDR 1984, 454 gegen OLG Hamm NJW 1984, 880 ).


Und das ist hier ja eindeutig der Fall. Demnach würde nicht mal ein Anwalt mehr Akteneinsicht für den ehem. Beschuldigten bekommen.

-- Editiert von !!Streetworker!! am 28.01.2017 00:30

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
ip444229-15
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Besten Dank für die Antworten soweit.

Gut, gesetzt der Fall es geht um ihn persönlich und ein berechtigtes Interesse wäre nachweisbar.

Die Frage ist: gibt es diese Akten überhaupt noch? Wann wird das vernichtet? Man findet leider nur Löschungs- und Tilgungsfristen - demzufolge wäre alles längst gelöscht. Aber ist es das wirklich oder gibt es nicht Archive in denen so etwas verwahrt wird?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
ip444229-15
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Kleiner Nachtrag: es geht lediglich um den Ausgang des Verfahrens und wie eingestellt wurde, die eigentliche vollständige Akte ist nicht so wichtig. Danke!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(39010 Beiträge, 14088x hilfreich)

Das berechtigte Interesse wird nach meiner Erfahrung, wenn es um eine eigene Sache geht, sehr großzügig gesehen. Im übrigen gibt es Aufbewahrungsfristen, gem. der Aktenordnung sowie eine Vereinbarung zwischen den Ländern, die so Ende der 60er Jahre oder etwas später getroffen wurde.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.133 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen