Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Alkohol an Minderjährige - Kann ich als Privatperson haftbar gemacht werden?

28. März 2007 Thema abonnieren
 Von 
chillout86
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Alkohol an Minderjährige - Kann ich als Privatperson haftbar gemacht werden?

Hallo zusammen,

für mich stellt sich momentan folgendes Problem dar:

Die Eltern einer guten Freundin (15 Jahre) drohen mir mit rechtlichen Konsequenzen, weil diese auf einer privaten Feier von mir zu Alkohol gelangt ist. Sie unterstellen mir, ich hätte ihr den Alkohol zugängig gemacht.

Nun ist meine Frage, ob sich der § 9 des Jugendschutzgesetzes auch auf den privaten Bereich beziehen lässt, oder nur auf die Abgabe von Alkohol in Gaststätten etc. . Kann ich als Privatperson auch für die Weitergabe haftbar gemacht werden?

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12318.06.2009 15:20:17
Status:
Schüler
(336 Beiträge, 58x hilfreich)

Mit dieser 'Unterstellung' haben die Eltern wohl recht.
Entschuldigen, erklären und versprechen dass sowas nie mehr passiert.

Natürlich ist es auch Privatpersonen verboten Alkohol weiterzureichen. Sonst könntest Du Dir auch ein Verkaufsverbot sparen, weil jede 15jährige einen 18jährigen Kumpel hat.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-1542
Status:
Bachelor
(3084 Beiträge, 571x hilfreich)

§ 9 Alkoholische Getränke (1) 1In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit
dürfen
1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Branntwein in nicht nur
geringfügiger Menge enthalten, an Kinder und Jugendliche,
2. andere alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren
weder abgegeben noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.

Ich glaube nicht, dass unter Öffentlichkeit eine private Feier zu verstehen ist.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2329x hilfreich)

Ich sehe hier ebenfalls keine Strafbarkeit.

Der 18 jährige Kumepel, der seinem 15 jährigen Freund den Alkohol besorgt, macht sich (leider) nicht strafbar.

6x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.634 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen