Aneignung falscher Identität

5. März 2018 Thema abonnieren
 Von 
Walpurga123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Aneignung falscher Identität

Hallo zusammen,
was ich erleb ist etwas wirr. Eine Freundin von mir schreibt seit Monaten in einem Chat angeblich mit einer prominenten Person, deren Frau und einer einem „angeblichen normalen Fangirl, wie sie selbst eines ist". Da mir alles von Anfang an komisch vorkam recherchierte ich im Internet und erkundigte mich bei weiteren Personen über die schreibenden. Ich habe sogar die IP Nummer aus dem Quellext der eingegangen E Mails aller Personen kontrolliert und sie tauchen alle im exakt selben Umkreis des angeblichen Fans ein mit dem selben Provider. Angeblich wohnen ja alle woanders. Das kann nun nicht mehr sein. Ihr wurden ganz viele Dinge erzählt, die mit Straftaten der prominenten Person zu tun hat. Ihr wurde vorgeschwindelt das die eine Ärztin sei. Sie gibt sich auch tatsächlich als Ärztin in den sozialen Netzwerken aus und kommuniziert öffentlich in Gruppen obwohl sie keine Ärztin ist. Meiner Freundin würde eine angebliche Vergewaltigung der einen Person vorgespielt und per Mail kamen dann nähere Infos dazu. Anderen prominenten wurden Straftaten und Gerichtsverhandlungen unterstellt. Es sieht jetzt so aus als würde alles und jeder Account von dem fangirl geführt werden und das seit 9 Jahren. Sie muss absolut krank sein. Eine weiterte Betroffene habe ich auch gefunden. Meine Freundin wurde alles so dermaßen manipuliert, das sie diesen Fakeaccounts mehr glauben schenkt als uns (Freunde). Sie wurde bis ins Innerste ausgefragt und dies wurde verwendet um sie zu manipulieren und Ihr Angst zu machen. Als sie sich von allem lösen wollte kamen Nachrichten wie „stirb du drecksau" oder „dein Vater hätte dich erschlagen sollen" usw. Wir, die Freunde, wollen sie aus den Fängen befreien und möchten wissen ob das Starfbar ist was hier geschieht. Wir haben alle Beweise zu den o.g. Vorfällen.

Vielen Dank für euere Antworten

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7644 Beiträge, 1589x hilfreich)

Deine Freundin braucht professionelle Hilfe...

aber wo ist denn nun Deine Frage?

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Walpurga123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Das steht außer Frage, dass sie professionelle Hilfe benötigt. Meine Frage hierzu ist ob derjenige, der sich die Identitäten der Prominenten angeeignet hat und lügen in deren Namen verbreitet sich strafbar macht. Immerhin wird über das Netz verbreitet, dass diese Prominente Straftaten begangen hat. Auch das ausgeben als Ärztin, die auch noch medizinische Ratschläge erteilt kann doch nicht gestattet sein, oder?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Walpurga123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Das steht außer Frage, dass sie professionelle Hilfe benötigt. Meine Frage hierzu ist ob derjenige, der sich die Identitäten der Prominenten angeeignet hat und lügen in deren Namen verbreitet sich strafbar macht. Immerhin wird über das Netz verbreitet, dass diese Prominente Straftaten begangen hat. Auch das ausgeben als Ärztin, die auch noch medizinische Ratschläge erteilt kann doch nicht gestattet sein, oder?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12311.06.2018 09:37:31
Status:
Bachelor
(3685 Beiträge, 1414x hilfreich)

Solche Kindergartengeschichten sind strafrechtlich selten relevant. Gegen zuviel Freizeit hilft Arbeiten, bei psychischen Problemen können Therapeuten helfen.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Walpurga123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Kindergartengeschichte? Monatelang Angst gemacht zu bekommen, gemobbt zu werden, den Suizid nahegelegt zu bekommen und auch Drohungen das man mit einer Waffe vorbei kommt und sie auch benutzen möchte etc. Menschen im Netz beraten und zu behaupten man wäre eine Ärztin und auch Medikamente zu nennen. Das empfinde ich nicht als Kindergeschichten. Die Dinge sind auch nur ein kleiner Auszug von dem was noch alles geschah. Mein Empfinden scheint in der Tat ein anderes zu sein und offensichtlich darf dann jeder machen was er möchte. Also darf jeder wie es ihm passt anderen Drogen Gewalt mit der Waffe anzuwenden? Wow, wenn dem so ist bin ich ja begeistert in Deutschland leben zu dürfen!

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3095x hilfreich)

Dann geht die Freundin halt mit den gesammelten Werken zur Polizei, die haben so wenig zu tun, die freuen sich über ein paar ausgeklinkte Zankhansel, die nichts Besseres zu tun haben als ihnen Arbeit zu verschaffen. Sie können eh nichts tun, Sie betrifft das nicht.

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Die Freundin kann zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Ob und was für Straftatbestände vorliegen ermittelt dann die Polizei (mglw. Bedrohung).

Mögliche Ehrverletzungsdelikte zu Lasten der Prominenten können nur diese selbst verfolgen lassen. Missbrauch von Titeln (Ärztin) ist nur strafbar, wenn er zur Täuschung im Rechtsverkehr stattfindet, nicht bei blosser Aufschneiderei.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7644 Beiträge, 1589x hilfreich)

Es gehört zu einem gesunden Selbstbewusstsein, so einen Kontakt abzubrechen und nicht mehr auf solche Provokationen und Drohungen zu antworten. Der nächste Schritt ist dann, mit den Drohungen, Chats usw. zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten.

Hat man so ein Selbstbewusstsein nicht, benötigt man Freunde, Verwandte, die einem mal ordentlich die Augen öffnen. Und nachher professionelle Hilfe, um das ganze vernünftig aufzuarbeiten.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16952 Beiträge, 9439x hilfreich)

Zitat:
und möchten wissen ob das Starfbar ist was hier geschieht.

Außer der Beleidigung ("drecksau") wird wohl nichts bei herumkommen.
Die Bedrohungen (Waffe)scheinen zu unkonkret zu sein.
Sich als Arzt auszugeben ist erst dann strafbar, wenn die Täuschung für irgendwelche Verträge / Behandlungen o.ä. verwendet wird. Reine Prahlerei ist nichts strafbar.
Und Herabwürdigungen von Prominenten wären zwar strafbar, aber dafür müsste der Prominente selbst aktiv werden. So lange der Prominente nicht selbst Strafantrag stellt, bleibt es straflos.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.167 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.318 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen