Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.572
Registrierte
Nutzer

Angeklagt

16.2.2008 Thema abonnieren Zum Thema: 29 Beihilfe BTMG
 Von 
Dexxter2008
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Angeklagt

Guten Tag,
hätte hier ein paar Fragen!

Wurde in folgende Dinge angeklagt:

4 Vergehen des vorsätzlichen unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmittel gemäß § 29 Abs. 1 Nr.1 Btmg,

31 Vergehen der Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmittel gemäß § 29 Abs 1. Nr 1 Btmg, 27 Stgb.

2 Verbrechen der Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und Beihilfe zur unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gemäß § 29 Abs. 1 Mr. 2 Btmg.


Ich war nur Fahre in der Angelegenheit und wusste am Anfang garnichts davon, als ich das mitbekomme habe hab ich mich zurück gezogen.

Jetzt muss noch entschieden werden ob ich nach jugendstrafrecht verurteilt wurde.

Hab auch ein großes Geständnis abgegeben das mir nach § 31 angerechnet wird.

Was kann mir passiern?

Fragen beantworte ich gerne.

Vielen dank
Grüßle Dexx

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
29 Beihilfe BTMG


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(27807 Beiträge, 8219x hilfreich)

Die 'größte Geschichte' (höchste Mindeststrafandrohung) ist hier die Beihilfe zur unerlaubten Einfuhr in nicht geringer Menge. Die Mindest(!)strafe für den Haupttäter ist hier 2 Jahre Freiheitsstrafe (pro Fall!).

Insgesamt ist aus allen Sachen eine Tat- und Schuldangemessene Gesamtfreiheitsstrafe zu bilden.

Wenn man Ihnen den § 31 BtmG 'hoch anrechnet' können Sie evtl. noch mit einer bewährungsfähigen Strafe (also irgendwas bis zu 2 Jahren) rechnen.

Es ist aber immer schwer zu sagen bei so vielen Einzeltaten. Da ist alles möglich.

Da hier Verbrechenstatbestände vorgeworfen werden, haben Sie ja sicher einen Verteidiger. Der holt schon das Beste für Sie raus.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.069 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.598 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.