Angenommen die Buchen weiter ab, ist das dann ein Computerbetrug?

15. Februar 2007 Thema abonnieren
 Von 
Lifeguard
Status:
Student
(2910 Beiträge, 1317x hilfreich)
Angenommen die Buchen weiter ab, ist das dann ein Computerbetrug?

Ein Fall, über den ich immer häufiger stolper. (Deswegen allgemein gehalten)
Vertrag läuft; in den AGBs steht irgendwo drinnen, nach ablauf der Mindestvertragslaufzeit läuft der Vertrag zu den dann gültigen Konditionen weiter.
Die Konditionen werden zwischen der Kündigungsfrist (2 Wochen - 3 Monate) vom Vertragspartner geändert. (Zum ungunsten des Kunden)
Nun wiederspricht man der Einzugsgenehmigung und erklärt die Vertragsänderung nicht anzunehmen mit Einschreiben Rückschein an einen Prokuristen, bzw dem Geschäftsführer der Firma.
Angenommen die Buchen weiter ab, ist das dann ein Computerbetrug?
Oder welche andere strafbare Handlung kann man hier anzeigen.

Meine Idee dahinter ist. Soll mich doch der Vertragspartner verklagen, wenn er der Meinung ist, der Vertrag würde nun mit den neuen Konditionen gelten; was ich sehr stark anzweifel. Aber warum soll ich auf rückgabe des Geldes klagen.
Um nochmal deutlich zu sagen; wären mir die neuen Konditionen vor der Kündigungsfrist bekannt, dann würde ich vorher regulär Kündigen. Also hier mal explizit nicht der Fall; Kündigungsfrist verpasst, komm ich nun über ein "Sonderkündigungsrecht" raus.



-- Editiert von Lifeguard am 15.02.2007 12:20:55

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1710x hilfreich)

ist das dann ein Computerbetrug?

Nö, ggfs. aber ganz normaler.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.557 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen