Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
593.197
Registrierte
Nutzer

Angespuckt und bedrängt durch offenes Autofenster

12.10.2021 Thema abonnieren
 Von 
BBK
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 12x hilfreich)
Angespuckt und bedrängt durch offenes Autofenster

Hallo,

wir waren vor kurzem im Urlaub (Paar mit Kleinkind) mit dem Auto unterwegs. Ich habe auf der Autobahn A3 ganz normal ein Auto auf der linken Spur überholt (3 Spurig) mit ca. 130 kmh. Auf einmal kam ein Auto angeschossen hinter mir mit Lichthupe und fuhr extrem dicht auf, überholte dann rechts und drückte sein Handy an seine Autoscheibe (von wegen er würde uns Filmen). Er drückte dann wieder aufs Gas und war weg. Nach 2 km war Stau und ich entdeckte den Wagen wieder, fuhr neben Ihn (ich war links so das meine Beifahrerseite zu Ihm zeigte) und bat Ihn sein Fenster runter zu machen. Bevor ich was sagen konnte sagte er nur "Was willst du?" worauf ich Ihn fragte was das eben sollte und warum er so aggressiv fährt und andere gefährdet. Er meinte ich wäre Ihm zu langsam und holte wieder sein Handy raus und tat so als würde er uns Filmen. Es fielen keine Beleidigungen aber auf einmal holte er Tief luft und spuckte (riesig) gezielt auf das offene Fenster und fuhr mit quietschenden Reifen los über den Standstreifen und haute ab. Zum Glück traf er größtenteils unters Fenster auf die Tür und an den Außenspiegel. Ich meine aber auch das trotzdem was in den Innenraum geflogen ist. Meine Freundin hatte zu der Zeit ein Brötchen in der Hand das Sie dann lieber weg geschmissen hat. Wir konnten beide danach nichts mehr essen und waren gestört und geekelt, unser Kind hat auch noch alles mitbekommen und erzählt die Story oft unserer Familie.

Meint Ihr das bringt etwas bei der Polizei Anzeige zu erstatten?

Ich habe Fotos von der Spucke auf dem Auto gemacht, wir haben ca den Ort festgehalten und ca 15 sekunden nach dem er los gefahren ist habe ich ein Video gemacht mit der Beschreibung des Autos und des Fahrers allerdings sieht man das Auto darauf nicht.

Verstoß melden



19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Dirrly
Status:
Praktikant
(938 Beiträge, 327x hilfreich)

Zitat (von BBK):
wir waren vor kurzem [...] und ca 15 sekunden nach dem er los gefahren ist habe ich ein Video gemacht mit der Beschreibung des Autos und des Fahrers...


Also ganz pragmatisch gesehen, wenn unter "Beschreibung des Autos" nicht zumindest das Kennzeichen (oder zumindest ein Teil dessen) fällt, dann würde ich jetzt einfach mal vermuten, dass - unabhängig wie man das ganze rechtlich bewertet - die Aussicht den Täter zu ermitteln gegen null gehen wird...

Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten bleibt einem natürlich unbenommen. Es liegen ja evt. eine Reihe Staftaten/Ordnungswidrigkeiten vor (Auffahren --> evt. Nötigung - Handy am Steuer - rechts überholen usw.).

-- Editiert von Dirrly am 12.10.2021 11:15

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
BBK
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 12x hilfreich)

Hallo und vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube. Das ist falsch rüber gekommen.

Ich habe das Kennzeichen und die Beschreibung des Autos so wie des Fahrers. Ggf. In schlechter Auflösung noch ein Foto.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Dirrly
Status:
Praktikant
(938 Beiträge, 327x hilfreich)

Dann hast du ja alles was für eine Strafanzeige hilfreich ist. Ob du diese erstatten willst, diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Wenn du sie erstattest, solltest du halt auch bereit sein im Falle einer eventuellen Hauptverhandlung als Zeuge dort erscheinen zu müssen (verhandelt werden dürfte im Gerichtsbezirk des Ortes der Tat).

Die Frage, ob außer eine Einstellung was rauskommt und was am Ende rauskommt, kann wahrscheinlich keiner beantworten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29848 Beiträge, 16185x hilfreich)

Wenn du sie erstattest, solltest du halt auch bereit sein im Falle einer eventuellen Hauptverhandlung als Zeuge dort erscheinen zu müssen (verhandelt werden dürfte im Gerichtsbezirk des Ortes der Tat). Nicht nur der TE - auch die Freundin müßte dahin.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Loni12
Status:
Lehrling
(1455 Beiträge, 257x hilfreich)

Zitat (von Dirrly):
Die Frage, ob außer eine Einstellung was rauskommt und was am Ende rauskommt,


Bei einer Einstellung freut sich der spuckende Autofahrer nochmals.

Warum will man in einem Stau eine Diskussion über das Verhalten des Autofahrers beginnen?

Der Spruch, der Klügere gibt nach, hat noch immer Gültigkeit.

Manche sind halt so dumm und kommen sich stark vor, wenn sie ihre PS zeigen. Der wird mit seiner Fahrweise sicher Punkte sammeln und irgendwann eine Zeitlang zu Fußgänger degradiert, dass trifft ihn mehr - als eine Anzeige von ihnen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8924 Beiträge, 4810x hilfreich)

Zitat (von Loni12):
Warum will man in einem Stau eine Diskussion über das Verhalten des Autofahrers beginnen?
Kann ich auch nicht verstehen..

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Xvidia123
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von Loni12):
Warum will man in einem Stau eine Diskussion über das Verhalten des Autofahrers beginnen?
Kann ich auch nicht verstehen..


Ich frag mich was man erwartet. Da mindeste was man erwarten kann ist der imaginäre Stinkefinger. Hier wars Spucke.

-- Editiert von Xvidia123 am 12.10.2021 17:23

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Dirrly
Status:
Praktikant
(938 Beiträge, 327x hilfreich)

Zitat (von Loni12):
Bei einer Einstellung freut sich der spuckende Autofahrer nochmals.


Ich denke mal das kommt drauf an ob das "auffahren und drängeln mit Lichthupe" am Ende als Nötigung gewertet wird. Meiner Meinung nach ist das der Vorwurf, der am ehesten zu einer Sanktion führen könnte. Da reagieren die Staatsanwaltschaft / das Gericht nicht so erfreut drüber. Dann würde ich nicht unbedingt mit einer Einstellung ohne Folgen rechnen. Aber das ist halt immer eine Frage des Einzelfalls.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Loni12
Status:
Lehrling
(1455 Beiträge, 257x hilfreich)

Zitat (von Dirrly):
Ich denke mal das kommt drauf an ob das "auffahren und drängeln mit Lichthupe" am Ende als Nötigung gewertet wird.

Gibt es Zeugen dafür? Davon steht nichts im Thread. Nur die Aussage des TE und seiner Freundin, kann man glauben muss es aber nicht.
.
Zitat (von BBK):
Ich habe auf der Autobahn A3 ganz normal ein Auto auf der linken Spur überholt (3 Spurig) mit ca. 130 kmh.

Mit 130 kmh fährt man nach dem Überholvorgang auf die mittleren Spur zurück, derzeit haben wir noch keine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(40969 Beiträge, 14696x hilfreich)

Zitat (von Loni12):
Manche sind halt so dumm und kommen sich stark vor, wenn sie ihre PS zeigen. Der wird mit seiner Fahrweise sicher Punkte sammeln und irgendwann eine Zeitlang zu Fußgänger degradiert, dass trifft ihn mehr - als eine Anzeige von ihnen.


Die Wahrscheinlichkeit, dass gegen den Fahrer ein Strafbefehl verhängt wird, ggf. sogar mit Fahrverbot oder Führerscheinentzug halte ich für hoch.

Das Spucken ist wohl strafrechtlich als Beleidigung zu werten und das vorherige Verhalten (Drängeln) als Nötigung.

Zitat (von Loni12):
Gibt es Zeugen dafür? Davon steht nichts im Thread.


Es gibt zwei Zeugen, die Fahrerin und die Beifahrerin.

Zitat (von Loni12):
Mit 130 kmh fährt man nach dem Überholvorgang auf die mittleren Spur zurück, derzeit haben wir noch keine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen.


Es geht aus dem Sachverhalt nicht hervor, ob das überhaupt möglich war. Selbst wenn es möglich war, ist es kein Rechtfertigungsgrund für das Verhalten des anderen Fahrers, d.h. weder für das rechts überholen und schon gar nicht für die Nötigung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
BBK
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 12x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von Loni12):
Warum will man in einem Stau eine Diskussion über das Verhalten des Autofahrers beginnen?
Kann ich auch nicht verstehen..


Also ich weiss nicht wie Ihr das macht aber ich mache die Menschen darauf aufmerksam wenn Sie sich grob daneben benehmen und bleibe dabei ruhig. Nur weil ich jemanden darauf Anspreche ist es ja nicht Gerechtfertigt das dieser Aggressiv wird.

Zeugen wird es nur mich und meine Freundin geben das reicht nicht aus?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
cirius32832
Status:
Bachelor
(3530 Beiträge, 975x hilfreich)

Zitat (von BBK):
Also ich weiss nicht wie Ihr das macht aber ich mache die Menschen darauf aufmerksam wenn Sie sich grob daneben benehmen und bleibe dabei ruhig. Nur weil ich jemanden darauf Anspreche ist es ja nicht Gerechtfertigt das dieser Aggressiv wird.


Richtig, aber als vernünftiger Mensch sollte man auch soweit denken, einen Idioten ziehen zu lassen.....Damit eben genau das nicht passiert

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Dirrly
Status:
Praktikant
(938 Beiträge, 327x hilfreich)

Zitat (von BBK):
Zeugen wird es nur mich und meine Freundin geben das reicht nicht aus?


Doch natürlich. Theoretisch würde es sogar ausreichen, wenn du alleine im Auto gewesen wärst und es nur deine Aussage gibt.

Die Staatsanwaltschaft / das Gericht wird halt bewerten, ob sie deine (eure) Aussage(n) für glaubwürdig hält und falls ja, reicht das auch aus, um am Ende zu einer Verurteilung gelangen zu können.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
BBK
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 12x hilfreich)

Vielen Dank noch mal für eure Hilfe.

Wir haben die Sache noch mal besprochen die Sache lässt uns beide nicht los und unser Sohn hat die Geschichte schon in der ganzen Familie und Kita erzählt.

Müssen wir bei der Polizei angeben um welche Straftaten es ging oder noch mal darauf hinweisen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Dirrly
Status:
Praktikant
(938 Beiträge, 327x hilfreich)

Zitat (von BBK):
Müssen wir bei der Polizei angeben um welche Straftaten es ging oder noch mal darauf hinweisen?


Eigentlich nicht, da sich aus der Schilderung ja dann die Straftaten für die Staatsanwaltschaft ergeben. Die ordnet das dann auch ein, was da vorliegt oder nicht vorliegt.

Aber es spricht auch nichts dagegen nochmal darauf hinzuweisen, was einem besonders beschäftigt oder was die wesentlichen Punkte (Straftaten) sind, weswegen man sich für eine Anzeige entschieden hat.

Das Spucken wird evt. als Beleidigung gewertet, für diese sollten zusätzlich zur Strafanzeige (also gleichzeitig bei der Polizei) auch ein Strafantrag gestellt werden, wenn das gewollt ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8924 Beiträge, 4810x hilfreich)

Zitat (von BBK):
Nur weil ich jemanden darauf Anspreche ist es ja nicht Gerechtfertigt das dieser Aggressiv wird.
Natürlich ist das Benehmen des anderen indiskutabel. Ich verstehe nur nicht was man sich davon erhofft gegenüber einer aggressiven Person den Oberlehrer raushängen zu lassen. Ich habe einen Bekannten der hatte auch so einen Kandidaten, der knapp überholt, ihn geschnitten hat etc.pp. An der nächsten Ampel hat er auch gemeint da hin zu gehen und ihm die Meinung zu geigen. der Typ ist ausgestigen, hat ihm zusammengeschlagen, ist wieder eingestiegen und als die Ampel grün war weiter gefahren.

Wenn du den Oberlehrer vor nem aggressiven Typen raushängen lässt und er dir seine Faust ins Gesicht drückt, wird er dafür wahrscheinlich bestraft und hin und her un pipapo. Aber du hast die Faust im Gesicht. Was soll dir das bringen? Befriedigung für den kurzen Moment zwischen Dampf ablassen und Faust im Gesicht? Ob du jetzt recht hast oder nicht interessiert doch niemanden. Ich gehe auch nicht in den Löwenkäfig und pinkel vor dem Löwen.

Zitat (von BBK):
Also ich weiss nicht wie Ihr das macht
Ich versuche so viel wie möglich Abstand zwischen mir und einem Idioten zu bringen.

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Loni12
Status:
Lehrling
(1455 Beiträge, 257x hilfreich)

Zitat (von BBK):
Also ich weiss nicht wie Ihr das macht aber ich mache die Menschen darauf aufmerksam wenn Sie sich grob daneben benehmen und bleibe dabei ruhig.

Die Person fühlt sich dann noch besser, weil sie soviel Aufmerksamkeit erfährt. Das wollte der Typ schon mit dem Überholen und dann wird er auch noch angesprochen, an seinem Verhalten danach war doch erkennbar, er hält sich für einen tollen Hecht.

Zitat (von BBK):
Wir haben die Sache noch mal besprochen die Sache lässt uns beide nicht los und unser Sohn hat die Geschichte schon in der ganzen Familie und Kita erzählt.


Nun ja, so etwas nimmt man zu Kenntnis und in der Kita ist das bald wieder vergessen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Lavendelpflücker
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von Loni12):
Warum will man in einem Stau eine Diskussion über das Verhalten des Autofahrers beginnen?

Kann ich auch nicht verstehen..


Ich schon und würde es auch machen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
nefrage234
Status:
Beginner
(143 Beiträge, 36x hilfreich)

Zitat (von BBK):
Ich habe Fotos von der Spucke auf dem Auto gemacht, wir haben ca den Ort festgehalten und ca 15 sekunden nach dem er los gefahren ist habe ich ein Video gemacht mit der Beschreibung des Autos und des Fahrers allerdings sieht man das Auto darauf nicht.


Ich würde bei einer eventuellen Anzeige die eigene Handybenutzung nicht an die große Glocke hängen, wenn die am eigenen Steuer stattfand.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 219.227 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.793 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen