Anklage erhoben

29. Oktober 2009 Thema abonnieren
 Von 
Robert159
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Anklage erhoben

Hallo,

Ich habe ein drängendes Problem und hoffe das ich hier richtig bin.
Wenn nicht, tut mir im Voraus schon mal leid. Ich will hier ja nichts zumüllen...

Jedenfalls habe ich vor einigen Monaten totalen Mist gebaut. Ich habe einen anderen Mann als Sexualstraftäter angezeigt. Dass das was wir taten nicht auf freiwilliger Basis passierte. Der Mann wurde wegen meinen Lügen einen Tag in U-Haft genommen. Alle Beweise sprechen gegen mich. Ich habe versucht das ganze Geschehen in den letzten zwei Monaten zu vergessen. Bis gestern, als ich den Brief vom Amtsgericht in der Hand hielt. Gegen mich wird klage erhoben.

Im kurzen ist das die Geschichte wie sie verlaufen ist. Mein Hinzukommendes Problem zu dem ganzen Gefühls-psycho-wirr-warr. Ich hab jetzt schon panische Angst vor dem Gerichtssaal! Ich kann da nicht hin. Ich kann diesem Mann nicht in die Augen sehen. Schlimmer jedoch ist der Gedanke das da haufenweise Fremde Menschen im Raum sind! Mich macht das echt fertig! Gibt es irgendeine Möglichkeit wie man das umgehen kann? Ich sag euch, ich kann nicht in den saal solange da "Zuschauer" oder noch schlimmer Kameras wären!

Mit freudnlich Grüßen,

Robert

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Dr. Jekyll
Status:
Schüler
(431 Beiträge, 154x hilfreich)

quote:
Ich kann da nicht hin.


Das wirst du wohl müssen.

quote:
Gibt es irgendeine Möglichkeit wie man das umgehen kann?


Nein.

Mit Kameras musst du immerhin nicht rechnen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ghost0001
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 6x hilfreich)

hmmm....also ich denke Du wirst nicht drum herum kommen für deinen Mist grade zu stehen...Es wird auch Garantiert keine Ausnahme für dich geben...um nicht vor Gericht zu erscheinen....Auch wird die Öffentlichkeit wohl nicht ausgeschlossen...das gibt es meistens nur bei Jugendstrafen.....
und ich denke jemanden wegen seines gefühlschaos in U-haft zu schicken ist echt harter Toback

Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren Belehren....



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Ich habe den Sachverhalt nicht ganz verstanden. Bist Du UND der Bekannte angeklagt? Oder bist jetzt Du ganz alleine angeklagt? Oder bist du nur als Zeuge geladen?

Welcher Sachverhalt liegt denn eigentlich der Anklage zugrunde. Was ist der konkrete Vorwurf?

Ansonsten schließe ich mich an. Eine Gerichtsverhandlung kann man nicht vermeiden, ebenso wenig wie die persönliche Anwesenheit. Zuschauer kann es geben, es sei denn, man wäre im Jugendstrafrecht und der Angeklagte wäre minderjährig.

Kameras gibt es keine, jedenfalls nicht im Gerichtssaal. Sollte eine Kamera vor dem Gerichtssaal stehen, kannst du ja eine Kapuze überziehen, wie man das im Fernsehen so sieht....




-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Dr. Jekyll
Status:
Schüler
(431 Beiträge, 154x hilfreich)

Ob der oder die Angeklagte wegen der Hauptverhandlung die Krise bekommt oder nicht, ist dem Gericht übrigens herzlich egal.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Robert159
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

An erster Stelle danke für die schnellen Antworten.

@ Jekyll and Hyde
Also zuständig für diesen Fall ist auch der Jugendrichter da ich erst 18 bin.
Zählt es daher noch zu den Jugendstrafen oder ist eh alles gegessen da ich Volljährig bin?


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Dr. Jekyll
Status:
Schüler
(431 Beiträge, 154x hilfreich)

Maßgeblich ist, wie alt du zum Tatzeitpunkt warst. Solltest du unter 18 gewesen sein, ist die Verhandlung nichtöffentlich.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Robert159
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

@Ghost0001

In dem Schreiben steht:

Strafbar als

falsche Verdächtigung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung in mittelbarer Täterschaft.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Ghost0001
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 6x hilfreich)

oha...jetzt wird es aber kompliziert....

Ob Jugendstrafrecht oder nicht....von Zuhause Via...Livecam gibt es keine Verhandlung....Du musst schon dahin...egal wie....das einzige was das Gericht machen kann, die Öffentlichkeit nicht zu zulassen .....

Aber mal ganz im ernst.....hast du dich mal gefragt wie de jenige sich fühlt den du zu unrecht einer schweren Straftat beschuldigt hast...also da ist das mindeste sich seinem Fehler auch zu stellen....im Übringen kann vor Gericht ein Geständniss sich Strafmildernd auswirken

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Dr. Jekyll
Status:
Schüler
(431 Beiträge, 154x hilfreich)

quote:
oha...jetzt wird es aber kompliziert....


Inwiefern?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Ghost0001
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 6x hilfreich)

jupp...das habe ich mir gedacht....was noch fehlt wäre vortäuschen einer Straftat...haste aber Glück....

Nee im ernst du hast wohl keine Möglichkeit sich dieser Verhandlung nicht zu stellen.....in diesem Fall....vorausgesetzt du bist noch nicht mit gleichen o. ähnlichen delikten in erscheinung getreten...wäre ein volles Geständniss bei beginn der Verhandlung wohl das beste. Das erspart eine lange Verhandlung und Zeugenvernehmung...dann bist du ganz schnell fertig.

-----------------
""

-- Editiert am 29.10.2009 12:33

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Robert159
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ich als Angeklagter muss ja als erster in den Gerichtssaal oder?
D.h. ich hätte eine kleine Chance diesen Mann nicht zu sehen?
Oh je, ich will hier nicht den Eindruck als das super ********* hinterlassen. Mir tut das auch wahnsinnig leid. Aber ich kann ihm nicht in die Augen sehen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Ghost0001
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 6x hilfreich)

Auch diese Illusion muss ich die leider nehmen....zu beginn einer Verhandlung werden alle Beteiligten gebeten in den Gerichtssaal zu kommen....

Nach der Feststellung aller geladener Beteiligten werden die Zeugen belehrt und gebeten den Gerichtsaal bis zum Aufruf zu verlassen.....

Nun liegt es an dir wie der weitere verlauf dieser Verhandlung sich gestaltet....du hast die möglichkeit dich zu allen Vorwürfen zu äussern...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Robert159
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zwei Fragen hätt ich da noch:
Ich habe gestern das Schreiben bekommen, wie lang dauert es ca. bis es dann zu Verhandlung kommt.
Zweite Frage wäre, ich nehme an das ich die Kosten fürs Gerichten tragen muss. Wie hoch kann man die Schätzen?
Tut mir leid wegen der ganzen fragerei, aber ich habe überhaupt keine Ahnung im Bezug auf Recht und Justiz...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Ghost0001
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 6x hilfreich)

das ist abhängig wie sehr das Gericht belastet ist.....ich denke aber es wird in den nächsten 8-10 wochen soweit sein.

Zu der höhe von Gerichtskosten kann ich nicht viel sagen...es kommt ja drauf an wieviel Zeugen geladen sind.....u. ggf. wieviel Verhandlungstage angesetzt sind. Aber es gibt hier im Forum da echte Speziallisten....vielleicht kann die jemand anderes diese Frage besser beantworten.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest-12330.10.2009 09:28:53
Status:
Beginner
(74 Beiträge, 43x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.359 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.407 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen