Anstiftung Körperverletzung

2. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Aboutben1980
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Anstiftung Körperverletzung

Hallo,

folgendes Szenario jemand veröffentlicht in rechtsextremen Foren die Anleitung eine Person zu verletzen und Fotos von den Opfer, das Opfer wird auf der Straße erkannt und von Rechtsextremen verletzt.

Kann der Ersteller der Beiträge zur Verantwortung gezogen werden.



-- Editiert von User am 2. November 2023 18:57

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39557x hilfreich)

Zitat (von Aboutben1980):
Kann der Ersteller der Beiträge zur Verantwortung gezogen werden.

Aufgrund der Vielzahl unbekannter Faktoren / zahlreicher Unwägbarkeiten ist das in Ermangelung hellseherischer Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Aboutben1980
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

@ Harry

Du meinst man hat zu wenige Informationen über den Täter, was ist wenn bei einen Beitrag die Ip Adresse findet?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39557x hilfreich)

Zitat (von Aboutben1980):
was ist wenn bei einen Beitrag die Ip Adresse findet?

Dann kann man Glück haben und eventuell den Inhaber der IP-Adresse ermitteln.
Mit noch viel mehr Glück erinnert der sich sogar an jemanden der die IP-Adresse zum fraglichen Zeitpunkt genutzt hat / genutzt haben könnte.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1343 Beiträge, 267x hilfreich)

Zitat (von Aboutben1980):
folgendes Szenario jemand veröffentlicht in rechtsextremen Foren die Anleitung eine Person zu verletzen und Fotos von den Opfer, das Opfer wird auf der Straße erkannt und von Rechtsextremen verletzt.
Nun ja, da könnten wir uns durchaus irgendwo zwischen 140 Nr. 2 StGB (i.V.m. 126 Abs. 1 Nr. 4, 224 Abs. 1 Nr. 4 StGB) sowie 26 StGB befinden. Aus den bisherigen, knappen Schilderungen lässt sich ja ggf. sogar ein kausaler Zusammenhang (aufgrund des vermuteten Detailreichtums der Billigung/Anstiftung) zu der tatsächlichen Verwirklichung der Straftat ableiten.

Zitat (von Aboutben1980):
Kann der Ersteller der Beiträge zur Verantwortung gezogen werden.
Das würde ich an dieser Stelle - ungeachtet der strafrechtlichen Wertung - bejahen wollen, immerhin scheint er mit seinem Ansinnen ja Erfolg gehabt zu haben.

Zitat (von Aboutben1980):
Du meinst man hat zu wenige Informationen über den Täter, was ist wenn bei einen Beitrag die Ip Adresse findet?
Diese Frage zielt darauf ab wie wahrscheinlich es wäre, dass der Täter identifiziert würde. Dabei handelt es sich aber um eine andere (neue) Frage. Das meinte der geschätzte Vorredner m.E. nicht, sondern dass viel zu wenige Umstände bekannt sind, um den Fall halbwegs sicher einschätzen zu können.

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.346 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.970 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen