Antrag auf Halbstrafe Halbstrafenantrag Zweidrittel

22. November 2016 Thema abonnieren
 Von 
guest-12310.12.2018 18:45:35
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Antrag auf Halbstrafe Halbstrafenantrag Zweidrittel

Hallo zusammen,
Es geht um einem Familienangehörigen von uns.Er verbüsst seid dem 01.01.2015 eine Haftstrafe in einer JVA.
Seine Strafe ist insgesamt 3 Jahre und 6 Monate.
Da wir und er nicht die finanzellen Mittel haben um sichen Anwalt zuleisten, hoffen wir hier auf einen Rat von euch.
Er möchte gerne nächstes Jahr wenn die Zweidrittel rum sind Antrag auf Halbstrafe stellen.
Ist Ersttäter und hatte vorher noch nie etwas mit dem Gesetz zu tun gehabt.
Das Problem ist es sehr schwierig alleine was aus der JVA zu machen.
Wir wissen wohl das wir einen Antrag auf Halbstrafe bei zuständigen Gericht stellen müssen rechtzeitig.
In der JVA sagte mann ihm er wird sehr schwer sein den Antrag ohne Anwalt durch zubekommen.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Tips für uns, wie er das von der JVA aus beantragen kann würden uns sehr freuen.
Fahre nächsten Monat zu ihm hin und würde ihm gerne posiive Nachricht mitbringen.
Danke im vorraus.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38080 Beiträge, 13918x hilfreich)

Wenn Zweidrittel rum sind, dann soll ein Antrag auf Halbstrafe gestellt werden? Was ist das denn? Erklär es. Denn 2/3 sind mehr als die Halbstrafe.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Tiger123
Status:
Praktikant
(998 Beiträge, 573x hilfreich)

Zitat:
Er möchte gerne nächstes Jahr wenn die Zweidrittel rum sind Antrag auf Halbstrafe stellen.


Also es wäre schon wichtig zu wissen ob er nun
- nach 1/2 der Strafe 1/2-Antrag stellen will, oder
- nach 2/3 der Strafe 2/3-Antrag stellen will (bei 2/3 ist eigentlich auch gar kein Antrag notwendig)

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12310.12.2018 18:45:35
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo
Er hat 3 Jahre und 6 Monate bekommen verbüsst seine Haftstrafe seid dem 01.01.2015.
Was muss er von dort aus machen um eher entlassen zu werden ?
Wir kennen uns auch nicht so richtg aus.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Er muss eigentlich gar nichts machen. Sowohl zum 1/2-Strafenzeitpunkt (der bereits vorüber ist), als auch zum 2/3-Zeitpunkt (März 2017) wird von Amts wegen eine vorzeitige Entlassung geprüft, d.h. automatisch. 1/2-Strafe ist bei einer Strafdauer über 2 Jahre äußerst selten und wurde hier offensichtlich ja auch nicht in Erwägung gezogen. 2/3 ist schon eher wahrscheinlich. Auch wenn er es nicht "muss" (weil es wie gesagt automatisch passiert), kann er natürlich selbst einen Antrag bei der zust. Strafvollstreckungskammer stellen. Bei der groben Formulierung ist ihm -normalerweise- der Sozialdienst der JVA behilflich. Ansonsten findet sich auch immer ein kundiger Mitgefangener, der für ein Päckchen Tabak so einen Antrag formuliert.

2x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12310.12.2018 18:45:35
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

danke für hilfe.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.248 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen