Anzeige Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

2. Juli 2017 Thema abonnieren
 Von 
Maxe94
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Anzeige Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Guten Abend,

ich wende mich mit folgender Schilderung an euch.

Person A 23 Jahre, stark alkoholisiert bekommt einen Platzverweis von zwei Beamten. A befolgt diesen nicht und wird ins Gewahrsam genommen. A kann sich aufgrund des Alkoholkonsums an nicht viel erinnern, weiß aber das er die Beamten nicht angegriffen hat. Auf dem Revier wird A etwas klarer im Kopf und wird befragt und verweigert jegliche Aussage. Auch einen Atemalkoholtest wird verweigert. Ein Bluttest wird nicht gemacht. A wird unsanft in die Zelle gesteckt. Morgens wird er entlassen. Formhalber soll er zwei Zettel unterschreiben und tut dies (immer noch benebelt und froh wieder auf freiem Fuß zu sein). Auf Nachfrage wird ihm mitgeteilt das er eine Strafanzeige wegen Widerstand bekommt.

A war vor 5 Jahren schonmal Auffällig in Bezug auf Alkohol und beging eine KV. Er bekam einen Eintrag (Ermahnung) in das Erziehungsregister.

A war vor 5 Jahren schon wegen Alkohol in Therapie. A ist sich seines Alkoholproblemes bewusst und möchte einer Selbsthilfegruppen beitreten und sich einen Psychologen suchen.

Wäre es für A trotz schwieriger finanziellen Verhältnisse ( ca 2500 Schulden/ ca.1400 Einkommen) ratsam einen Anwalt aufzusuchen?

Ist es A zu raten sich ohne Anwalt schriftlich zu entschuldigen?

Kann es sein das A vorschnell eine Aussage unterschrieben hat oder muss die Polizei ihn noch einmal Vernehmen?

Welches Strafmaß hat A ungefähr zu erwarten? Eventuell eine Haftstrafe?

Ich bedanke mich im Voraus für hilfreiche Kommentare.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33073 Beiträge, 17331x hilfreich)

Welches Strafmaß hat A ungefähr zu erwarten? Eventuell eine Haftstrafe? Nö, auch wenn er damit rechnen muß, daß ihm die richterliche Verwarnung von vor 5 Jahren vorgehalten wird. Aber es wird dennoch wohl bei einer Geldstrafe bleiben.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.531 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.712 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen