Anzeige erstatten - anonym?

28. Januar 2006 Thema abonnieren
 Von 
neutrum23
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Anzeige erstatten - anonym?

Wenn man eine Person, von der man weiß dass sie Drogen verkauft/ illegale Aktivitäten macht, der Polizei überführen möchte, aber sein Gesicht waren möchte, was für Möglichkeiten hat man?

Reicht es, wenn man bei der Polizei ohne die Nennung des eigenen Namens anruft/ einen anonymen Brief verfasst, oder brauchen die einen Namen mit Anschrift, etc.?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47626 Beiträge, 16833x hilfreich)

Man kann so eine Anzeige auch anonym machen. Dann sollte man aber stichhaltige Beweise auführen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1431x hilfreich)

Guten Tag,

für das von Ihnen beschriebene Beispiel ist eine anonyme Anzeige ausreichend, sofern diese plausibel und nachvollziehbar ist.

Grundsätzlich kommt es jedoch auch immer auf das jeweilige Delikt an, welches angezeigt werden soll. Denn nicht immer sind anonyme Anzeigen möglich.


Mit freundlichen Grüßen,

- Roenner -

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1493x hilfreich)

Bei jeder Anzeige, anonym oder nicht, kommt es darauf an, ob zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für eine Straftat vorgetragen werden. Nur dann kann nämlich ermittelt werden, § 152 II StPO . Dieser sog. Anfangsverdacht muss also mitgeteilt werden; er wird nicht erst von den Behörden ermittelt, so nach dem Motto "Wir schauen mal, ob an diesem an sich nicht strafbaren Sachverhalt nicht doch noch etwas zu finden ist".
Wenn es sich um Delikte handelt, die nur auf schriftlichen Strafantrag verfolgt werden bringt eine anonyme Anzeige natürlich nichts weil ja kein Antrag gestellt wird.
Bewiesen werden muss bei der Anzeigenerstattung allerdings noch nichts. Das Zusammentragen der Beweismittel ist ja Sache der Strafverfolgungsbehörden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.025 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen