Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.560
Registrierte
Nutzer

Anzeige erstatten & zurückziehen?

22. März 2010 Thema abonnieren
 Von 
benq
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Anzeige erstatten & zurückziehen?

Hallo,
meine Frage ist etwas kompliziert und ich weiß nich wo ich diese hier einzuordnen habe. Also einfach mal so in den Raum geworfen:

Es gibt eine Internetseite, die mir gehört. Jetzt will mich jemand aufgrund des Inhalts aus einem gemeinnützigen Verein herausschmeissen, da ich mit den Infos dieser Seite gegen deren Statuten verstoße. Allerdings ist die in keiner Weise strafbar, da ich nur über mich persönlich und meine Erfahrungen in dem Bereich berichte. Da ich aber in dem Verein weiter tätig sein möchte, habe ich die Seite gekündigt und unter anderem Namen wieder geöffnet.
Jetzt kann man meinen Namen nicht mehr in Verbindung mit dieser Seite bringen. Die neue Seite läuft treuhänderisch über einen Bekannten.

Jetzt die Frage:
Wenn ich behaupte, dass ich nicht der Autor dieser Seite war, und mein Name nicht mehr dort zu finden ist, und ich jetzt Anzeige gegen Unbekannt erstatte, dass jemand meinen Namen unrechtmäßig benutzt hat um eine Seite zu betreiben (obwohl ich es selbst war), was unternimmt die Polizei in der Hinsicht?
Ist es so wie bei einem Fahrraddiebstahl wo das Verfahren nach 6 Wochen eingestellt wird, weil man den Dieb nicht finden konnte, oder wird auch richtig geforscht wer denn nun die Seite betrieben hat?
Laut meinem Webhoster kann nur die Staatsanwaltschaft eine herausgabe meiner Daten beantragen.

Wenn ich nun die Anzeige am nächsten Tag einfach wieder zurückziehe, ist das für die Polizei dann erledigt, oder forschen die in irgend einer Form weiter?

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich ausgedrückt und mir kann jemand helfen.,

Dankeschön

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
VivaColonia
Status:
Praktikant
(945 Beiträge, 264x hilfreich)

Du willst also eine Straftat begehen (nämlich Vortäuschung einer Straftat), nur um im Verein irgendwie besser dazustehen? Mal abgesehen davon, daß dir sowieso niemand eine Bestätigung über deine Anzeige ausstellen wird, sodaß es eh wurst ist, ob du wirklich Anzeige erstattest oder das nur behauptest.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.805 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen