Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.151
Registrierte
Nutzer

Begriff „Reichsbürger" eine Beleidigung? Strafe und Schmerzensgeld möglich?

 Von 
Segler1974m
Status:
Beginner
(67 Beiträge, 43x hilfreich)
Begriff „Reichsbürger" eine Beleidigung? Strafe und Schmerzensgeld möglich?

Hallo,

ich habe jemanden in einer Diskussion „Reichsbürger" genannt, hierfür gibts mehrere Zeugen. Die Person hat mir während der Diskussion erklärt die BRD sein eine Firma, daraufhin habe ich ihn in der Diskussion Reichsbürger genannt. Die Frage ist jetzt ob „Reichsbürger" in diesem Kontext eine Beleidigung ist oder nicht? Ein Freund des Reichsbürgers ( angebl. Anwalt und bekannt in der Reichsbürgerszene ) war während dieser Diskussion wohl dabei. Jedenfalls hat mit der Reichsbürger mit einer Anzeige gedroht und Schmerzensgeld „angekündigt". Wie realistisch ist so eine Anzeige tatsächlich und wie realistisch ist Schmerzensgeld?

Gibts da Erfahrungen oder Urteile zu?

Vielen Dank vorab.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Frage Anzeige Schmerzensgeld


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Senior-Partner
(6417 Beiträge, 2704x hilfreich)

Da die Reichsbürger laut eigenem Bekunden der deutschen Gerichtsbarkeit ja nicht unterstehen, gibt es folgerichtig auch kein Schmerzensgeld. Aber Spaß beiseite, da wird nichts rumkommen für Sie.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70587 Beiträge, 32275x hilfreich)

Ich würde den Anwalt mal darauf ansprechen, weshalb er denn sich überhaupt auf Rechte beruft deren Existenz er und sein Mandant bestreiten, Gerichte anrufen möchte die in deren Weltanschauung gar nicht zuständig sein können.


Wäre auch witizg mit dem Argument die Klageabweisung zu fordern ...



Zitat (von Segler1974m):
Wie realistisch ist so eine Anzeige tatsächlich
In anbetracht der Tatsache, das so was auch Einzeller könnten, dürfte die Hüde für Reichsbürger durch aus zu nehmen sein.
Meistens ist es jedoch son das die die mit Anzeigen drohen, diese gar nicht stellen.



Zitat (von Segler1974m):
und wie realistisch ist Schmerzensgeld?


Im untersten einstelligen Bereich ...



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26484 Beiträge, 14529x hilfreich)
Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.129 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.094 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.