Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.087
Registrierte
Nutzer

Beispiel für § 49 Abs. 1 S. 1 StGB

26. April 2018 Thema abonnieren
 Von 
Dream-Teacher
Status:
Beginner
(73 Beiträge, 0x hilfreich)
Beispiel für § 49 Abs. 1 S. 1 StGB

Hey,

ich habe mal rein Interessehalber eine Frage zu obiger Rechtsgrundlage.
Wann kann eine lebenslange Freiheitsstrafe tatsächlich auf eine dreijährige Freiheitsstrafe reduziert werden?

Mir würde jetzt nur der Totschlag einfallen, der zu einem minderschweren Fall wird... oder??
Was muss dafür denn beispielhaft vorliegen?

Kann der Mord gemindert werden?

Herzliche und neugierige Grüße

D-T

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Kostenfreie Beratung im Strafrecht

Jetzt eine vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Wir antworten schnell und helfen Ihnen bei den ersten Schritten.
Kostenlose Einschätzung starten per WhatsApp anfragen



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30191 Beiträge, 9424x hilfreich)

Zitat:
Beispiel für § 49 Abs. 1 S. 1 StGB


Abs. 1, Nr. 1 ist sicherlich gemeint ?!

Zitat:
Mir würde jetzt nur der Totschlag einfallen, der zu einem minderschweren Fall wird... oder??


Nein, Totschlag (§ 212 StGB ) hat schon im Regelstrafenrahmen nur 5 bis 15 Jahre. Jeder beliebige Strafmilderungsgrund (z.B. 21 StGB) kann eine Strafrahmenverschiebung auf 2 bis 10 Jahre bewirken. § 49, Abs. 1, Nr. 2, Satz 1; Nr. 3, 1. Alt. StGB

Einen minder schweren Fall des § 212 gibt es -als solchen- nicht (siehe unten, letzter Absatz) . Es gibt nur einen besonderes schweren Fall, in dem ausnahmsweise auf LL erkannt werden kann.

Zitat:
Was muss dafür denn beispielhaft vorliegen?


Ein Strafmilderungsgrund der auf § 49, Abs. 1 StGB verweist.

Es gibt dann -als minder schweren Fall den Totschlags- noch den 213 StGB als eigene Norm, die ohnehin nur einen Strafrahmen von 1 bis 10 Jahren hat. Käme da noch eine Milderung nach § 49, Abs. 1 StGB dazu, wäre man bei einem Strafrahmen von 3 Monaten bis 7,5 Jahre.

Zitat:
Kann der Mord gemindert werden?


Ja

vgl. z.B. BGH GSSt 1/81



-- Editiert von !!Streetworker!! am 26.04.2018 22:19

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(30733 Beiträge, 16506x hilfreich)

Wann kann eine lebenslange Freiheitsstrafe tatsächlich auf eine dreijährige Freiheitsstrafe reduziert werden? Nun, zum Beispiel, wenn es nur ein versuchter Mord war. Bei vollendetem Mord wäre es der Fall, wenn man an verminderter Zurechnungsfähigkeit litte oder wenn man lediglich der Beihilfe zum Mord beschuldigt wird.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.532 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.690 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen