Bekannter wirft vor Fahrrad gestohlen zu haben

18. August 2020 Thema abonnieren
 Von 
fb535085-88
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Bekannter wirft vor Fahrrad gestohlen zu haben

Hallo,

Der Titel sagt schon alles,

Hier in meiner Nähe gibts einen bekannten Handyshop Betreiber. Ab und zu hab ich mir sein Fahrrad geliehen und heute stellt er fest es ist weg. Es war nur ein Zahlenschloss daran, Den Code kannten mehrere wie er selbst gesagt hat aber ich war der einzige der hin und wieder mal für kürzere wege mir das Rad geliehen hat. Nebenbei ich bin aus Österreich, und wer die Handyshop Betreiber hier kennt weiß das die meisten "falsche funziger" sind. Soweit ich weiß ist noch nichts polizeiliches an der Sache. Das Ding ist eh bin ich mir sicher ein gestohlenes das er sich um vl nen 20er gekrallt hat. Hat nicht mal eine Rechnung oder sonst was bestätigt das er der Eigentümer ist. Ich persönlich denke er blufft um mir paar euro zu entlocken.

Also Klartext, wenn der auf die Idee kommen sollte mich anzuzeigen hat er eine Chance? Sein einziges Argument ist das ich den Zahlencode kannte, den hat doch jeder bissl geübte Langfinger in nu offen. Nebenbei wie erwähnt er hat gesagt das ihn mehrere kannten, aber anscheinend hat er mich ausgesucht zum rupfen.

Also ich denke es steht Aussage gegen Aussage falls die sache zur Polizei getragen werden sollte.

Was meint ihr?

Lg

-- Editiert von fb535085-88 am 18.08.2020 01:07

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121244 Beiträge, 40001x hilfreich)

Zitat (von fb535085-88):
Also Klartext, wenn der auf die Idee kommen sollte mich anzuzeigen hat er eine Chance?

Klar hat er die. Das ist in Deutschland wie in Österreich gleich.



Zitat (von fb535085-88):
Also ich denke es steht Aussage gegen Aussage falls die sache zur Polizei getragen werden sollte.

In Deutschland gibt es kein "Aussage gegen Aussage", da entscheidet das Gericht wer glaubwürdiger ist.

Wie das in Österreich ist, weis ich nicht, dürfte aber ähnlich sein.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33024 Beiträge, 17315x hilfreich)

Ich denke, SIE sind der Eigentümer - woher wüßten Sie sonst, dass es für das Rad keine Rechnung gibt?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fb535085-88
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Ich denke, SIE sind der Eigentümer - woher wüßten Sie sonst, dass es für das Rad keine Rechnung gibt?


Ok und weiter? Warum sollte ich mir spätnachts um 1 so eine Story ausdenken wenns eh mein Rad ist. Ich sag ich kenn den Mann sehr gut, und ich bin mir ziemlich sicher das er das Rad irgendwem für paar euro abgeluchst hat.

Ich denk das er sowieso mit Platzpatronen schießt, er ist kein Typ der sich Polizei und Gericht antun würde. Denn die würden wahrscheinlich auch ihm unangenehme Fragen stellen und das mag der sicher nicht. Der will mir einfach bissl weiche Knie machen und hofft paar euros rauszuquetschen. Zb lässt er mir durch einen dritten sagen das die Polizei gesehen hat wie ich das Fahrrad entnommen habe. 1. Dann würde die Polizei sofort ne Anzeige aufnehmen und 2. Warum sagt er mir das nicht selber. Ich sollt den Typ wegen Verleumdung Anzeigen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5398 Beiträge, 1814x hilfreich)

Zitat (von fb535085-88):
Sein einziges Argument ist das ich den Zahlencode kannte


Das ist ja quasi gar kein Argument, das Schloss könnte auch geknackt worden sein.

Da wird kein StA Anklage erheben ohne weitere Beweise.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
fb535085-88
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich glaub nicht mal das er es zur Anzeige bringt, gerade der Nachbar von ihm ein Kiosk nennt man das in DE glaub ich sagt er hat es verkauft. Er versucht halt ein paar Kröten noch von mir zu auszuquetschen.

Ich seh nichts rechtliches mehr an dem Thread, kann getrost ignoriert werden. Soll froh sein das ich nicht zur Anzeige gehe übler Nachrede oder Verleumdung. Der Mensch ist für mich weg vom Fenster. Solche Sachen verbreitet man nicht über einen Menschen der einem schon so oft geholfen hat. Bin einfach nur enttäuscht.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.170 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen