Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.510
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Bekommen junge Täter mildere Strafen als ältere Täter außerhalb des Jugendstrafrechts?

3.12.2019 Thema abonnieren
 Von 
alexander0208
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Bekommen junge Täter mildere Strafen als ältere Täter außerhalb des Jugendstrafrechts?

Guten Abend,

mich interessiert ob junge Straftäter (älter als 21 aber unter 25), obwohl sie nicht mehr nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden können, für die gleiche Straftat eine mildere Strafe bekommen als ältere Täter (40 Jahre aufwärts)? Oder wird das Alter ab 21 gar nicht mehr in der Urteilsfindung berücksichtigt? Natürlich spielen auch die Lebensumstände eine Rolle, jedoch würde mich interessieren wie das in der Realität so gehandhabt wird.

Vielen Dank für jede Einschätzung

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
DeusExMachina
Status:
Schüler
(314 Beiträge, 50x hilfreich)

Nein, es ist keine Altersdiskriminierung feststellbar. Etwas anderes ist es, wenn Beschuldigte ab einem gewissen Alter häufig aufgrund damit einhergehender Umstände milder verfolgt/bestraft werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
alexander0208
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von DeusExMachina):
Nein, es ist keine Altersdiskriminierung feststellbar. Etwas anderes ist es, wenn Beschuldigte ab einem gewissen Alter häufig aufgrund damit einhergehender Umstände milder verfolgt/bestraft werden.

Wird auch bei beispielsweise sexuellen Straftaten gegenüber Jugendlichen kein Unterschied gemacht wenn der Täter selbst noch jung ist?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
seidi256
Status:
Praktikant
(707 Beiträge, 289x hilfreich)

Zitat (von alexander0208):
Zitat (von DeusExMachina):
Nein, es ist keine Altersdiskriminierung feststellbar. Etwas anderes ist es, wenn Beschuldigte ab einem gewissen Alter häufig aufgrund damit einhergehender Umstände milder verfolgt/bestraft werden.

Wird auch bei beispielsweise sexuellen Straftaten gegenüber Jugendlichen kein Unterschied gemacht wenn der Täter selbst noch jung ist?

für die Strafzumessung gelten immer die Umstände des konkreten Einzelfalles

was bedeutet für dich jung?

wenn ein Täter jedoch nicht mehr unter das Jugendstrafrecht fällt, wird er genauso behandelt wie ein 30, 40 ,50 oder 60 jähriger Täter.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
DeusExMachina
Status:
Schüler
(314 Beiträge, 50x hilfreich)

Zitat (von alexander0208):
Wird auch bei beispielsweise sexuellen Straftaten gegenüber Jugendlichen kein Unterschied gemacht wenn der Täter selbst noch jung ist?
Es wäre einfacher, wenn ein konkreter Sachverhalt formuliert würde. Wenn wir z.B. von einem 182 (3) StGB sprechen, in dem der Beschuldige 22 Jahre alt war, wird er nicht deshalb milder bestraft, weil er jünger ist als z.B. der 50-jährige Täter. Dass dies statistisch der Fall sein mag, liegt an den individuellen Umständen des Einzelfalles. Um nur einmal eine Facette beispielhaft aufzuzeigen: bei dem 22-Jährigen kommt es statistisch eher häufiger vor, dass das Opfer (trotz mangelnder sexueller Selbstbestimmung) in einer intimen Beziehung zum Täter befindlich war.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26715 Beiträge, 7655x hilfreich)

Zitat (von alexander0208):
mich interessiert ob junge Straftäter (älter als 21 aber unter 25)

Eine solche Einstufung kennt das Strafrecht (ausser zum Teil im Strafvollzug) nicht.

Es gibt :

Unter 14
14 bis 17
18 bis 20
21 und älter

wobei es jeweils auf das Alter zum Tatzeitpunkt ankommt.

Ab 21 ist zwingend Erwachsenenrecht anzuwenden, und da macht es auch keinen Unterschied ob man 22 oder 42 ist. Mildere Straßen (im Rahmen der allg. Strafrahmen) sind da allenfalls den Umständen des Einzelfalls geschuldet... Siehe DeuxExMachina.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.273 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.881 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.