Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
551.642
Registrierte
Nutzer

Beleidigung an der Ampel - wie könnte die Geschichte ausgehen ??

24.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Auto StGB §§
 Von 
stainless
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Beleidigung an der Ampel - wie könnte die Geschichte ausgehen ??


Hallo

Ich habe mal eine Frage

Nach einer kleinen Kneipentour holte mich eine bekannte aus Mitleid an meiner letzten Anlaufstelle ab um mich heim zu bringen.
An der Ampel stand ein Auto mit vier-fünf charmanten Insassen.
Leider bin ich auf die dumme Idee gekommen das Fenster zu öfnnen und Ihnen zu erklären das Sie "****er" sind "Ihr seid alle ****er". Ich hatte die Rotphase wohl etwas unterschätzt und die lange Verweildauer an der Ampel lud einen der Herren ein mich aus dem Auto zerren zu wollen - der wollte bestimmt nur fragen ob er helfen könne - jedoch habe ich von innen schön die Tür zu gehalten und er kam nicht rein - leicht angenervt hat er dann versucht das Fenster einzutreten bzw. die Tür - Schäden werden gerade taxiert.
Grundsätzlich war ich dann froh das die Ampel dann auch mal grün wurde und meine Bekannte die Fahrt fotgesetzt hat.
Blöd dagegen fand ich das ich so komische Dellen in der Tür hatte.
Naja - lange Rede kurzer Sinn - ich habe die Typen dann noch in der sleben Nacht leicht angekrazt angezeigt - das Nummernschild habe ich mir noch so eben merken können.

wie könnte die Geschichte ausgehen ??

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Auto StGB §§


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-255
Status:
Praktikant
(807 Beiträge, 184x hilfreich)

tja da wirste so richtig pech haben(verdienter weise) sie waren nunmla zu fünft und ihr zu 2 ....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2646 Beiträge, 414x hilfreich)

Auch wenn ich aufgrund der "PC"-Einstellungen von 123recht.net den genauen Wortlaut Ihrer Beleidigungen nur erahnen kann: Eine Strafbarkeit nach §§ 185 ff StGB dürfte hier gegeben sein. Falls die Beleidigten Sie aber anzeigen SOLLTEN, ist es mE sehr wahrscheinlich, dass sie nach §§ 374 I Nr. 1 StPO , 185 ff StGB, Nrn. 86, 87 RiStBV auf den Privatklageweg verwiesen werden - und ob sie das Risiko einer Privatklage auf sich nehmen...

Was die Schläge/Tritte gegen die Wagentür angeht, so sind diese mE nicht nach §§ 32 ff StGB gerechtfertigt, so dass sich der Täter einer Sachbeschädigung nach § 303 StGB strafbar gemacht hat. Auch die Sachbeschädigung ist zwar ein Privatklagedelikt, allerdings scheint es mir angesichts des Umstands, dass Ihre (unbeteiligte) Bekannte Opfer der Tat ist, unwahrscheinlich, dass auch hier eine Verweisung auf den Privatklageweg erfolgt.

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Klagdichreich
Status:
Bachelor
(3119 Beiträge, 469x hilfreich)

Was hast Du denn gesagt? Etwa: Ihr seid alle besser?

-----------------
"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2646 Beiträge, 414x hilfreich)

"Etwa: Ihr seid alle besser?"

;)

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.703 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.818 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.