Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.982
Registrierte
Nutzer

Beleidigung der Polizei

7. Februar 2017 Thema abonnieren
 Von 
Danski439
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Beleidigung der Polizei

Hallo,
Letztes Wochenende war ich in ein paar Kneipen, am Ende war vor einer davon eine schlägerrei, bei der einer meiner Kollegen beteiligt war. Als ich die Polizei gesehen habe, habe ich meinen Kollegen weggezogen aber wir wurden aufgefordert stehen zu bleiben, was wir auch taten. Die Polizei wollte meinen Ausweis sehen, was ich verweigerte, da ich nichts getan hatte. Sie haben mir dann die Achter angelegt und meinen Ausweis genommen, da ich btm-Einträge habe, haben sie mich mit aufs Revier genommen. Ich bin nun zum Glück sauber daher hatte ich kein Problem damit. Die Kollegen auf der Wache waren sehr aggressiv also fragte ich warum.. In dieser Frage ist mir vielleicht das Wort penner rausgerutscht, wofür ich mich direkt entschuldigte und nichts mehr sagte. Sie sagten dann dafür würde ich eine Anzeige bekommen und haben mich zu zweit an den Armen aus dem Revier geworfen, wobei meine Jacke zerriss. Außerdem musste ich blasen und hatte einen Wert von 2,3 Promille. Nun meine Frage: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mich echt anzeigen und was kann ich dagegen tun. Sie haben mir bei der Festnahme am Kopf und Arm weh getan und meine Jacke zerrissen.
Danke im Voraus.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8200 Beiträge, 3662x hilfreich)

Zitat:
wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mich echt anzeigen ....


Wie soll man das von hier aus beurteilen können? Du kennst die beiden Polizisten doch besser als wir.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9438x hilfreich)

Wenn sie es gesagt haben, werden sie es wohl auch machen....

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8200 Beiträge, 3662x hilfreich)

@danski:

Du musst deine Antwort direkt hier runter setzen, nicht einen neuen Beitrag erstellen (der dann ja geschlossen wurde).

Aber es ist ja alles gesagt, was man so aus der Ferne erraten kann.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5277 Beiträge, 2422x hilfreich)

Zitat (von Danski439):
Sie haben mir bei der Festnahme am Kopf und Arm weh getan und meine Jacke zerrissen.


oooooohhhhh

Falls du allerdings dafür irgendwas raus schlagen möchtest: nö.
Wieso widersetzt du dich auch einer polizeilichen Maßnahme.

Zitat (von Danski439):
wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mich echt anzeigen


99,9 %

Zitat (von Danski439):
und was kann ich dagegen tun.


Nichts. Niemand kann verhindern, dass man angezeigt wird.
Es gibt aber durchaus Möglichkeiten, die Strafe gering zu halten.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
drkabo
Status:
Wissender
(14098 Beiträge, 8561x hilfreich)

Zitat:
wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mich echt anzeigen

Zwischen 99 und 100 Prozent. Polizisten sind zum einen angewiesen, Beleidigungen gegen Polizisten im Dienst anzuzeigen. Außerdem ermuntern die Polizeigewerkschaften Ihre Mitglieder auch regelmäßig, in solchen Fällen Anzeige zu erstatten.

Zitat:
und was kann ich dagegen tun

Wenn die Polizisten unbedingt Anzeige erstatten wollen, können Sie das nicht verhindern.
Sie können sich nur darauf konzentrieren, dass die Folgen der Anzeige mögliche gering ausfallen.
Aber das schrieb mein Vorschreiber schon ...

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Rechtsanwalt Marco Lott
Status:
Beginner
(100 Beiträge, 32x hilfreich)

Also die Anzeige wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kommen und das Verfahren wird wahrscheinlich auch nicht von der Staatsanwaltschaft eingestellt. Bei Beleidigungen verstehen die Behörden (zu Recht) keinen Spaß. Dies dient schon der Generalprävention (Stichwort: Verrohung der Sitten).

Die Strafe selbst sollte jedoch nicht all zu hoch ausfallen, sollten keine einschlägigen Vorstrafen bestehen.

Gegen die Anzeige selbst können Sie nicht tun, aber selbstverständlich können Sie sich verteidigen im Verfahren, entweder selbst aktiv oder durch einen Anwalt. Auch wenn ich prinzipiell immer zur Verteidigung durch einen Anwalt rate, da dieser eben andere Möglichkeiten hat, kann im Einzelfall auch eine offensive Verteidigung in Form von Reue, Geständnis etc. sinnvoll sein, dies kann jedoch aus der Ferne nicht eingeschätzt werden, ob dies auch in Ihrem Fall hilfreich ist.

Was die Beschädigungen an der Jacke angeht, hier könnte ggf. ein Anspruch gegen die Polizisten bestehen, denn ohne weiteres darf die Polizei natürlich keine Sachbeschädigung begehen. Jedoch kommt es auch hier auf den konkreten Einzelfall an.

Sollten Sie sich für eine anwaltliche Verteidigung entscheiden, können Sie auch gerne mich kontaktieren. Ich bin bundesweit tätig und dank moderner Telekommunikationsmittel steht einer Verteidigung "aus der Ferne" nichts im Wege.

Mit freundlichen Grüßen


Marco Lott
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.120 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.666 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen