Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.131
Registrierte
Nutzer

Bewährungszeit nun Vorladung wegen angeblicher Nichtlieferung

6.10.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Person Rechnen
 Von 
luna87
Status:
Beginner
(94 Beiträge, 14x hilfreich)
Bewährungszeit nun Vorladung wegen angeblicher Nichtlieferung

Hallo,

Person wurde im Mai 2019 zu einer Bewährung von 2 Jahren verurteilt, aufgrund von Bestellungen auf falschen Namen und nichtzahlung.
Die Bewährungszeit läuft ohne Komplikationen, jede Auflage wird eingehalten,die zuständige Bewährungshelferin hat bisher nur positive Berichte verfasst.

Nun bekam Person A eine Vorladung zur Vernehmung wegen angeblicher Nichtlieferung von Ware (ca.60€ ;)
Tatzeitpunkt soll Juli 2020 gewesen sein.
Emails wurden gecheckt, es kommt ein Verkauf in Frage, die Ware wurde versandt und es erfolgt eine Nachfrage ob alles angekommen sei, daraufhin kam keine Antwort mehr.

Eine eventuelle Sendungsnummer liegt nun nicht mehr vor.

Mit was ist zu rechnen?

Dankeschön!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Person Rechnen


11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1442 Beiträge, 144x hilfreich)

Das Verfahren ist ja schon angelaufen, was daraus wird muss abgewartet werden. Es kommt bei dir nicht auf den Warenwert an, sondern dass du evtl. nnerhalb der Bewährungszeit erneut wegen gleicher/ähnlicher Delikte auffällig wurdest. Aus diesem Grund macht ein Augenzwinkersmilie eher nachdenklich. Du solltest die Sache ernst nehmen.

Zitat (von luna87):
Emails wurden gecheckt, es kommt ein Verkauf in Frage, die Ware wurde versandt und es erfolgt eine Nachfrage ob alles angekommen sei, daraufhin kam keine Antwort mehr.

Eine eventuelle Sendungsnummer liegt nun nicht mehr vor.

Wieso liegt keine Sendungsnummer mehr vor? Ungewöhnlich. Du hast doch sicherlich dem Käufer die Sendungsnummer mitgeteilt zur Sendungsverfolgung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
luna87
Status:
Beginner
(94 Beiträge, 14x hilfreich)

Der Smilie ist entstanden durch das €-Zeichen und die ) das war nicht absichtlich!

Es ist Oktober, die Sache ist aus Juli, nein da habe ich tatsächlich keine Sendungsverfolgung mehr.
Ich habe nachgefragt ob es angekommen ist, aber daraufhin kam nichts mehr, somit war die Sache für mich erledigt.


Zitat (von Solan196):
Das Verfahren ist ja schon angelaufen, was daraus wird muss abgewartet werden. Es kommt bei dir nicht auf den Warenwert an, sondern dass du evtl. nnerhalb der Bewährungszeit erneut wegen gleicher/ähnlicher Delikte auffällig wurdest. Aus diesem Grund macht ein Augenzwinkersmilie eher nachdenklich. Du solltest die Sache ernst nehmen.

Zitat (von luna87):
Emails wurden gecheckt, es kommt ein Verkauf in Frage, die Ware wurde versandt und es erfolgt eine Nachfrage ob alles angekommen sei, daraufhin kam keine Antwort mehr.

Eine eventuelle Sendungsnummer liegt nun nicht mehr vor.


Wieso liegt keine Sendungsnummer mehr vor? Ungewöhnlich. Du hast doch sicherlich dem Käufer die Sendungsnummer mitgeteilt zur Sendungsverfolgung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(28642 Beiträge, 8637x hilfreich)

Zitat (von luna87):
Eine eventuelle Sendungsnummer liegt nun nicht mehr vor.

Das ist natürlich immer schlecht, wenn einem unter lfd. Bewährung Stehendem eine einschlägige Tat vorgeworfen wird. Weil es halt auch nicht so wahrscheinlich ist, dass jemand trotz Zustellung Anzeige erstattet, wenn klar ist, dass die Sendung mit Sendungsverfolgung verschickt wurde.

Was das Verfahren angeht muss man abwarten. Realistisch ist die Bewährung erst in Gefahr, wenn in der neuen Sache eine rechtskräftige Verurteilung ergangen ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
luna87
Status:
Beginner
(94 Beiträge, 14x hilfreich)

Ich habe im Bezug auf die Ware welche ich verkauft habe, schon die dollsten Dinge mitbekommen, was das ankommen oder nicht anging.
Aber das steht jetzt nicht zur Debatte.

Es ist ja auch möglich, dass es nicht angekommen ist, aber dann ist es nicht mein Verschulden, denn ich habe es definitiv versandt.

Was hieße es wenn die Bewährung aufgehoben wird, ich müsste mit Freiheitsstrafe im „alten" und neuen Fall rechnen?

Zitat (von !!Streetworker!! ):
Zitat (von luna87):
Eine eventuelle Sendungsnummer liegt nun nicht mehr vor.

Das ist natürlich immer schlecht, wenn einem unter lfd. Bewährung Stehendem eine einschlägige Tat vorgeworfen wird. Weil es halt auch nicht so wahrscheinlich ist, dass jemand trotz Zustellung Anzeige erstattet, wenn klar ist, dass die Sendung mit Sendungsverfolgung verschickt wurde.

Was das Verfahren angeht muss man abwarten. Realistisch ist die Bewährung erst in Gefahr, wenn in der neuen Sache eine rechtskräftige Verurteilung ergangen ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1442 Beiträge, 144x hilfreich)

Zitat (von luna87):
Was hieße es wenn die Bewährung aufgehoben wird, ich müsste mit Freiheitsstrafe im „alten" und neuen Fall rechnen?

Wenn die Bewährung widerrufen würde, dann müsstest du höchstwahrscheinlich deine Strafe "absitzen", also ins Gefängnis.

Zitat (von luna87):
Ich habe im Bezug auf die Ware welche ich verkauft habe, schon die dollsten Dinge mitbekommen, was das ankommen oder nicht anging.

Und gerade deswegen ist deine laszivere Haltung gegenüber der Sendungsverfolgung nicht nachvollziehbar und dürfte dir auch vorgehalten werden.

Zitat (von luna87):
Es ist ja auch möglich, dass es nicht angekommen ist, aber dann ist es nicht mein Verschulden, denn ich habe es definitiv versandt.

Was du nicht beweisen kannst. Aber du weißt doch mit welchem Unternehmen du versandt hast und wann. Dann geh mal dahin, die haben gewiss noch die Unterlagen, das gehört zu einer ordentlichen Buchführung dazu.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1442 Beiträge, 144x hilfreich)

Merkwürdig aufstoßen dürfte, dass der Käufer keine Sendungsverfolgungsnummer mitgeteilt bekam. Das ist heutzutage üblich und sorgt für Sicherheit auf beiden Seiten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(28642 Beiträge, 8637x hilfreich)

Zitat (von luna87):
Was hieße es wenn die Bewährung aufgehoben wird,

Zitat (von Solan196):
Wenn die Bewährung widerrufen würde, dann müsstest du höchstwahrscheinlich deine Strafe "absitzen", also ins Gefängnis.

Wenn die Bewährung rechtskräftig widerrufen würde, ginge es 100%ig ins Gefängnis (die Microchance eines erfolgreichen Gnadengesuchs mal außen vor gelassen). Ob sie widerrufen wird, hängt auch davon ab, was für eine Strafe für die neue Tat ausgeurteilt würde. Gäbe es dort wiederum eine Bewährungsstrafe wird -im Regelfall- auch die alte Bewährung nicht widerrufen, sondern nur verlängert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2285x hilfreich)

Normalerweise erstattet man auch keine Anzeigen aus heiterem Himmel. Der normale Weg wäre, dass der Käufer erstmal eine E-Mail schreibt, wo das Paket bleibt. Es muss ja eine Korrespondenz gegeben habe. Auch hieraus lassen sich Rückschlüsse auf die Glaubwürdigkeit des Verkäufers ziehen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Demonio
Status:
Lehrling
(1918 Beiträge, 499x hilfreich)

Zitat (von luna87):
es erfolgt eine Nachfrage ob alles angekommen sei, daraufhin kam keine Antwort mehr.
Und selbst hast Du dann nicht die Sendungsverfolgung aufgerufen, um nachzuschauen, ob das Paket zugestellt wurde?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
bugman
Status:
Beginner
(130 Beiträge, 22x hilfreich)

Zitat (von Demonio):
Und selbst hast Du dann nicht die Sendungsverfolgung aufgerufen, um nachzuschauen, ob das Paket zugestellt wurde?

Naja, ich weiß nicht, ob ich das machen würde. Es handelt sich hier vermutlich um einen Privatverkauf. Auch hier würde ich nicht zwingend die Sendungsnummer an den Käufer senden. Wenn keine Rückmeldung wäre für mich alles OK.

Mit dem Hintergrund wäre ich ggf. auch etwas vorsichtiger gewesen, zumindest was die Dokumentation der Paketnummer angeht.

Auf der anderen Seite bin ich ebenfalls der Meinung, dass niemand einen Artikel kauft und dann ohne mehrfaches nachfragen per Mail (und natürlich mit Drohung eines Anwalts ab der zweiten oder dritten Mail :grins: ) eine Anzeige stellt. Da scheinen noch ein paar Details in der Angelegenheit zu fehlen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1442 Beiträge, 144x hilfreich)

Zitat (von bugman):
Es handelt sich hier vermutlich um einen Privatverkauf. Auch hier würde ich nicht zwingend die Sendungsnummer an den Käufer senden. Wenn keine Rückmeldung wäre für mich alles OK.

Und da liegt wohl der Kasus knaxus, eine Sendungsnummer gibt es wohl nicht. Denn wenn die TE eine solche hätte, könnte sie den Versand ja auch ohne weiteres nachweisen und nachforschen wo das Dingelchen denn geblieben ist. Es ist ja gar nicht so selten, dass etwas "vom Laster fliegt" oder in den Wirren der Transportunternehmen verschwindet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.209 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen